Montag, 11. April 2016

Lost place..

*
der Beitrag von bergblumengarten war mir irgendwie verloren gegangen..
ich wollte längst schon mal etwas zeigen
es werden zwei Objekte sein
eins hier im Ort und eins in der Stadt
**
das alte Haus war ein Gaststätte..ich hab es noch in Erinnerung als es "funktionstüchtig " war ;)
die ehemalige Betreiberin kenne ich auch 
irgendwann hat sie es an den "Nagel" gehangen aus persönlichen Gründen
heute gehört es den Söhnen
was einmal daraus werden soll weiß ich nicht
*





*

in der Stadt gab es einmal ein gutes Cafe..es war besonders bei den "Groschenbuben" beliebt
(Studenten der Fachhochschule ;) ) und ich kann mich noch dunkel erinnern auch einmal dort gewesen zu sein..dann starb wohl der Besitzer ..die Erben war uneinig und langsam aber sicher verkam und verfiel das Haus.Es wurde zum Schandfleck ..immer wieder versuchte man das alte Gemäuer wieder zu beleben.. es war wohl auch inzwischen verkauft worden
aber auch hier gab es kein Vorankommen 

letztens war ich ganz erstaunt dass das Gebäude bis auf die Eingangsfassade aberissen ist 






*
verlinkt nach hier

Kommentare:

  1. Es ist immer wieder interessant, wenn man den Werdegang der alten Gebäude verfolgt. schade, dass meist alles "vergammelt."
    Danke für deine interessanten Ausführungen.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich glaube, daran kann ich mich auch ganz dunkel erinnern ... ist schon lange her, mit dem Café ... Sieht fast so aus, als solle die Eingangsfassade erhalten bleiben. Könnte sehr interessant werden!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Es ist wirklich sehr schade um so manches alte Haus. Hier kann ich mir auch vorstellen, daß die untere Fassade mit der schönen Tür erhalten bleiben soll. Ähnliches habe ich in Koblenz vor einer Weile gesehen, wo man eine Fassade abgestützt hatte, hinter die dann ein neues Haus gebaut wird. ;-)

    http://herz-und-leben.blogspot.de/2016/02/alte-bahnhofe-und-burgen.html

    Ich verstehe immer nicht, warum man die Häuser einfach verkommen läßt. ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. ja.. das wäre schön wenn das bliebe.. sieht nach Jugendstil aus
    hab nie verstanden warum man es verkommen ließ.. Fenster waren die ganzen Jahre auf usw..auch wenn mann nicht weiß was daraus werden soll kann man doch darauf aufpassen..
    sie haben auch viel zu viel schon in der Stadt abgerissen und kaputt gemacht..darf gar nicht daran denken..
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosi
    Ich mag solche alten Häuser sehr. Danke für die tollen Eindrücke.
    Hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüsst. Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Schade, daß dieses wunderbare Gebäude nicht erhalten bleiben konnte ...danke für die schönen Bilder ... ich bin gespannt, was sie aus der stehengebliebenen Fassade machen werden. Wenigstens ein Stückchen Erinnerung ....
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosi,

    ja, es ist schade, dass so schöne alte Gebäude so verkommen. Verwunschen sieht es allemal aus und sicher könnten die Mauern viel erzählen. Ich bin auch gespannt was aus der stehengebliebenen Fassade werden soll, vielleicht berichtest Du noch einmal darüber wenn sich etwas tut.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Auch ich finde es schade, wenn man solche Orte der Begegnung und generell Gebäude so verkommen lässt. Der Schaden wird doch immer größer und zum Schluss will sie niemand mehr haben und sie werden abgerissen. Verloren sind dann auch die schönen Erinnerungen und vielleicht auch die Menschen geraten in Vergessenheit, die einst darin gewohnt und gelebt haben. Schade!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. danke für eure Komentare..
    natürlich werde ich es "im Auge" behalten.. da die Stadt ja jetzt wohl auch auf den Neubau drängt..
    bin selber sehr gespannt ;)
    Rosi

    AntwortenLöschen
  10. Danke für deinen Beitrag für die Lost Places, auch wenn es natürlich traurig ist, dass es Gaststätte und Cafe nicht mehr gibt. Mir ist hier im Januar ähnliches passiert. Auf einmal stand ich vor einem historisch ganz wertvollen Haus, dass bis auf die Grundmauern abgerissen wurde. Bei deinem Haus scheint der untere Bereich vielleicht unter Denkmalschutz zu stehen. Hoffentlich wird es jetzt auch wirklich erneuert....:-) LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosi,

    immerhin sieht es so aus, als würde die wunderschöne Eingangsfassade des zweiten Haues erhalten bleiben! Mir tut’s immer so leid, wenn bei alten Häusern die Abrissbirne so geschwungen wird, dass selbst die hübschen Details (z.B. solche Türen, wie du fotografisch eingefangen hast) zerstört werden…

    Herzliche rostrosige Grüße von der Traude

    AntwortenLöschen