Sonntag, 17. April 2016

Tulpen aus Amsterdam ;)

nee.. aus meiner Nachbaarschaft

am Donnerstag war ich wieder unterwegs..

Ich komme immer wieder an einem Feld vorbei auf dem Blumen zum Selberschneiden wachsen
und mir immer vorgenommen dort mal zu halten.. vorgestern hab ich es dann wirklich gemacht.. 




Landschaft


Tulpenfeld

Selbstbedienung

gefüllte Tulpe
Tulpe mit hellen Rändern


auch verblüht noch schön


Tulpen in der Vase
ein dunkellila Farbe

 *


verlinkt zu   friday-flowerday-1616.
*

selber pflücken unterstützt die heimischen Landwirte und die Blumen sind frei von schädlichen Giften


Kommentare:

  1. ...habe ich Dich erschreckt, oder waren meine Mails im Spam gelandet?
    Ich dachte angesichts der GEOGRAPHISCHEN Nähe könnten wir uns mal treffen. Ich hab ein Auto, und Du? P.

    AntwortenLöschen
  2. Ein herrliches Feld!! Und im Sommer gibt es dann Sonnenblumen und Gladiolen.. was für eine Wonne!! Süßes Sträußchen!! Liebe Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. So was fehlt mir hier! Ein Blumenpflückfeld.
    Deine Tulpen sind wunderschön
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. So ein Tulpenfeuerwerk hätte ich hier auch gern. Gladiolen usw. gibt es später schon, aber Tulpen im Frühjahr, das wär was.Da wäre ich wohl Dauerkunde. Frischer geht es ja nicht.
    Einen tulpenschönen Sonntag wünscht dir
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. So ein Tulpenfeuerwerk hätte ich hier auch gern. Gladiolen usw. gibt es später schon, aber Tulpen im Frühjahr, das wär was.Da wäre ich wohl Dauerkunde. Frischer geht es ja nicht.
    Einen tulpenschönen Sonntag wünscht dir
    Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Ein paradiesisches Blumenfeld hast du in deiner Nähe.
    Die gepflückten Tulpen tragen eine sensationelle Farbe und du hast sie entzückend in der Vase arrangiert.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    SUSANNE

    AntwortenLöschen
  7. herrliche Tulpen, eine schöne Farbe hast Du ausgesucht!
    Bei uns gibt es auch viele solcher Blumenfelder!
    liebe Grüße
    und einen schönen Sonntag
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. Pipa sorry.. du hast Post ;)

    ja.. es ist auch immer wieder ein schöner Anblick
    ich hab gesehen dass auf einem Feld Pfingstrosen austreiben
    die Preise finde ich auch ganz ok..
    ja.. von dieser dunklen Farbe war ich acuch begeistert
    so eine hab ich noch nicht gesehen..
    für meine Tochter hab ich bunte mitgenommen ;)
    einen schönen Sonntag
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Tulpen hast du dir ausgewählt.
    Einen schönen Sonntag
    Dorothea

    AntwortenLöschen
  10. Ich glaube, die Pracht lässt keinen gleichgültig. Das Bild mit der Vase ist besonders schön
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja toll, Tulpen zum Selberpflücken.
    Da weiß man, wo's herkommt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. oh wie schön!
    hier gehen die tulpen gerade auf! alles bisschen später im kühlen wald.
    fasziniert bin ich auch von deinen letzten posts über die aufgegeben gebäude. einst funktionierendes und beliebtes verschwindet in letzter zeit so schnell - hier werden mittlerweile schon denkmalgeschützte gebäude abgerissen!!!!! irgendwie gruselig....
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  13. Lila Tulpen gefallen mir auch besonders gut!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Ach wie schön, liebe Rosi! Es ist doch gut, daß es solche Felder gibt, wo man sich Blumen schneiden kann. Im Garten traue ich mich das immer gar nicht so recht, denn so viel Blumen sind das da ja nicht. Schneide ich einige, dann ist der Gesamteindruck gestört. Ich tue es dennoch, weil ich gern Blumen verschenke .... aber ich kaufe trotz alledem auch Blumen zum Verschenken, sonst wäre der Garten bald "leer" ;-) :-)
    Ich dank' Dir auch noch herzlich für Deine lieben Zeilen, die ich dort noch beantwortet habe. Alles hat 2 Seiten ... aber ich verstehe Dich schon sehr gut, denn ich habe auch vieles schon gelebt.

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rosi,
    das ist ja schön.
    Ein Tulpenfekd gibt es hier leider nicht.
    Das würde ich auch nutzen.
    So viele Farben und Sorten.
    Da kann man schön variieren.
    Hab viel Freude an den schönen Sträussen, Jana

    AntwortenLöschen
  16. Wie praktisch diese Felder sind!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Rosi,
    finde ich viiiiiel besser, als wenn du die Tulpen aus Amsterdam kaufen würdest - denn es ist ja tatsächlich so wie du sagst - hier werden heimische Bauern unterstützt ... und die weiten Transportwege fallen auch noch weg! Tulpenfelder zum Selberpflücken gibt es bei uns nicht, aber Sonnenblumen und Gladiolen, und da kaufe ich auch manchmal etwas fürs Zuhause oder als Mitbringsel!
    Danke für deinen ANL-Beitrag!
    Ganz herzliche rostrosige Grüße, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/04/a-new-life-4-leben-ohne-palmol.html

    AntwortenLöschen
  18. Du wohnst wirklich in einer wunderschönen Gegend...:-) Bin noch mal neugierig gewesen...Tulpenn zum Silberschneiden hab ich hier noch nicht gesehen. Meistens haben die Felder nur Sonnenblumen, und die brauchen immer so lange, bis sie so weit sind im Sommer. Bei Tulpen würde ich bestimmt auch öfters mit der Schere vorbeigehen...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  19. Ach wie schön! Da freut sich auch das Auge über so hübsche Felder.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  20. Das ist eine so tolle Idee, leider hat unser Blumenfeld geschlossen, weiß gar nicht warum.
    Da macht das selber zusammenstellen so viel Spaß.
    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Rosi,
    ich genieße die Tulpenfelder und würde mir auch einen wunderschönen, dicken Strauß zusammen stellen, besonders in Lilatönen ;-)))

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .....dankeschön fürs *Einloggen* in meine Leserliste, herzlich begrüße ich Dich als neue Drosselgartenleserin und freue mich ;-)))

      Traudi

      Löschen
  22. Was für wunderschöne Blumenbilder. Wobei mir die Blumen auf dem Feld/auf der Wiese ja fast lieber sind. In der Vase lassen sie bei mir so schnell den Kopf hängen und das ist sooo schade.

    Lieben Gruß,
    Anna

    AntwortenLöschen
  23. Das ist ja genial, bei uns gibt es das noch nicht. Später dann die Gladiolen und Sonnenblumen, ja, aber Tulpen? Da würd ich mir laufend welche holen, fix!!!!

    AntwortenLöschen
  24. Von Traudes ANL-Aktion habe ich soeben auf deinen Blog gefunden - eine tolle Idee und so schön farbenprächtig dieses Tulpenfeld...daran käme ich ohne einen selbstgepflückten Strauß auch nicht vorbei. Das kleine Tulpensträußchen find ich zauberhaft.
    Viele Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Rosi,

    ja, ich mag sie auch die Tulpen und muss gestehen, dass ich mir auch im Frühling immer welche kaufe, so ein Feld in der Nähe zu haben ist ja sehr praktisch, denn man kann sie sich dann zusammenstellen wie man gerne möchte..., sehr schön sieht Dein Sträußchen aus.

    Liebe Grüße zur Wochenmitte
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Rosi, da werde ich ganz neidisch! Ich muss Tulpen im Blumenladen kaufen oder ein paar aus dem Garten abzweigen. Nur einen Verkaufsstand an einem Parkplatz kenne ich, aber da sind die Sträuße fertig gebunden mit mehr oder weniger exotischem Beiwerk, wie an der Tanke halt.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen