Montag, 7. November 2016

Im Wald und auf der Heide Teil zwei..

*
ich schrieb ja schon dass ich hoffnungslos hinterher hinke mit meinen Beiträgen ;)
kurz nach dem ersten Waldspaziergang war ich wieder dort..
immer noch lockten mich die Pilze.. doch SIE ließen sich nicht locken ;)
da ich etwas zu weit unten geparkt hatte nahm ich also den unteren Weg und ging dann auf dem oberen zurück..
eine Runde die ich gerade so schaffte.. (Kilos wollen geschleppt werden :( )




 da hat wohl ein Eichhörnchen seinen Eichelvorrat nicht mehr gefunden.. so entsteht neuer Wald..

 die tiefstehende Sonne gibt lange Schatten..

ein Erdbienennest es herrschte reger Betrieb..daher bin ich lieber nicht zu nahe gegangen 
noch war der bunte Herbst erst zu erahnen ..

**
*

Kommentare:

  1. Immer schön! Und wenn du nichts sagst, merkt keiner, dass du hinterherhinkst... 😉
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Auf Deinem Spaziergang hast Du doch so einges entdeckt. Ich finde es immer wieder spannend, was man so alles findet, wenn man die Augen offen hält.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Es hat sich gelohnt die Mühe dort entlang gelaufen zu sein herrliche Collagen sehe ich... das kann man noch jetzt an schauen!
    Gute Nacht schlaf schön!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi,
    danke für die herrlichen Bilder, Du hast wirklich eine schöne und sehenswerte Tour gemacht! Naturbilder kann man nie genug sehen ;O)
    HAb einen schönen Tag,
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosi,
    es lohnt sich doch immer, eine Kamera mit zu nehmen. Ich selbst mache das leider viel zu selten. Ein Erdbienennest habe ich noch nie gesehen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  6. Dem Erdbienennest wäre ich auch lieber nicht zu nahe gekommen!
    Herrlich deine Aufnahmen - tolle Collagen! LG Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosi,
    danke, dass du uns auf diesen schönen Spaziergang mitgenommen hast. Erdbienen habe ich auch noch nie gesehen.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Rosi,
    du hast einen guten Blick für die schönen Dinge am Wegesrand und bringst uns die wunderbare Natur in dieser Jahreszeit näher.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen