Donnerstag, 26. Januar 2017

Bauern - und Handwerkermarkt in Nieder-Hilbersheim

:*
für alle die vielleicht nichts Weißes mehr sehen möchten ;)

aber ich bin eh hoffnungslos mit meinen Beiträgen im Hintertreffen..
wenn man einmal zurückliegt verschiebt es sich immer weiter nach hinten 
da die aktuellen Dinge Vorrang haben 😸
ist das bei euch auch so??
bereits im Oktober war ich wie (fast) jedes Jahr auf dem Markt in Nieder - Hilbersheim 


es ist wirklich sehr schön dort.. der ganze Ort ist auf den Beinen und organisiert das Spektakel 
ich werde wohl wieder 2 Teile machen müssen oder gar 3..
es sind seeehr viele Bilder  😸
aber ich kann mich immer nicht dazu durchringen welche weg zu lassen..
durch die Collagen ist es ja schon etwas gestrafft.. 

wie immer sind die Bilder durch anklicken vergrößerbar..


am 16.10. hatte ich also vor dort hin zu fahren.. es war ein Sonntag..leider war es den ganzen Vormittag sehr nebelig und ich dachte schon es wird nichts draus.. doch dann klarte es gegen 16 Uhr auf und ich fuhr los.. unterwegs musste ich unbedingt noch an dieser Koppel Halt machen ..
leider wurde es so immer später was sich dann fast rächte.. den der Kuchen war fast ausverkauft  😸
die Landfrauen backen immer himmlische Torten und Kuchen 
(dieses Mal waren es 130 Stück wie mir die Bedienung sagte) 
und leider waren die besten schon alle alle ..



erst langsam zeigt sich die Herbstfärbung der Bäume 
 

ich suchte mir einen Parkplatz im Ort..
da der Sammelplatz am Orstausgang doch etwas weiter weg liegt.. 


alljährliche Atraktion sind die alten Traktoren 
 

die lustige Kuh gibt keine Milch  😸


alte Motorräder..
 

in den Straßen , Höfen und Garagen sind die Stände aufgebaut 





dieses alte Gehöft beeindruckt mich jedes Jahr aus Neue 


der alte Trog stammt..soweit ich es entziffern konnte .. aus dem Jahr 1821
 upcycling kommt in Mode.. ob die Leute wohl wissen was das heißt 😸
es wurde hauptsächlich Schmuck aus Kaffeekapseln angeboten
 

das war die magere Kuchenausbeute 😸


in eine Plexiglaskolben konnte man ein Bienenvolk beobachten 



das sind Seifenentchen..


die alte Tür (links)  macht sich gut als Deko ..die Tür rechts passt nich so recht in den alten Türrahmen aus Sandstein  ..in der Mitte ist eine interessante Pflanze.. ich dachte erst sie ist nicht echt..ich hatte noch nie so eine gesehen..sie hat winzige Blättchen die auf einer Seite grün..auf der anderen silbrig sind und die Ästchen wachsen kreuz und quer.. 
darum heißt sie auch "Zickzackstrauch "

ich habe später eine Frau mit solch einer Pflanze gesehen und habe sie gefragt ob es die hier irgendwo zu kaufen gibt..sie meinte.. gehen sie schnell vorne zur Bühne..dort verkaufen sie die Dekoration und es gibt diese Pflanzen ..und ich habe tatsächlich eine für 5 Euro ergattert  😸


dieses Haus ist mit Pflanzen schön geschmückt.. 
interessant die hängenden Pflanztaschen mit Geranien  

auch hier üppige Flora.. 


es gibt noch einige alte unsanierte Häuser im Ort.. obwohl vieles schon modernisiert wurde 
 
mit viel Geknatter und Qualm machen sie die Traktoren wieder auf die Heimreise  😸

 
ein Heißluftballon schwebt über dem Tal und ein wunderschöner Abendhimmel zeigt sich 
auf der Heimfahrt habe ich auch noch schöne Bilder gemacht..
die zeige ich dann in Teil zwei

**
*

Kommentare:

  1. Nieder-Hilbersheim...nie gehört diesen Ort, aber du hast wunderschöne echte Bilder vom Örtchen gemacht, diese Bauernmärkte und Ausstellungen habe ich hier im Vogelsberg auch mittlerweile kennenlernen dürfen, sehr viel mehr gibts auf dem Ländle ja nicht und sie sind wunderschön, allerdings alles andere als billig was dort angeboten wird.
    Das Ländliche, ja man lernt es schätzen wenn man weitab vom Städtle wohnt und auch die Eigenarten dort zu schätzen.
    Die Frauen backen phantastische Kuchen, besser als es je ein Bäcker könnte oder tut, und sind sowas von lecker, dass man tatsächlich irgendwann für "seine Linie" fürchten muss.!:_)Schlägt man dort öfters zu, wird man sicher bald zum Ballon!
    Wie ich hierher kam? Hab dich bei Antje entdeckt durch deinen Kommentar und bin natürlich NATUR gleich zu dir geeilt und siehe da, der este mein Kommentar.
    Gefällt mir gut, so grüße ich dich...
    Angelface

    AntwortenLöschen
  2. Des isch aber nett, i mog au nix Weisses mehr.

    Aber da komm ich nicht drum rum, es ist halt immer noch solche Wetter, heute aber herrlich und wir erreichen am Wochenende Plusgrade. MEin Auto muß dringend gewaschen werden.

    Interessant, ich mag solche Bauern- und Landfrauentreffen.

    Lieben Gruß Eva
    hab einen schönen Tag, ich habe auch noch Winterbilder vorzustellen.

    AntwortenLöschen
  3. die Bauer-und Landfrauentreffen sind so schön und du hast es toll fotografiert. Ich gehe auch gerne zu den bei uns 1 mal im Monat da gibt es tolle Sachen und auch Kuchenbüffee das ist was ganz anderes!
    Danke für das zeigen macht Freude so was wieder an zusehen!
    Schönen Donnerstag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi,
    danke für deine so schönen, kunterbunten Ausflug!!!
    Das tat mir jetzt so richtig gut, kunterbunt im Sinne von Lebensfarben und Bildern einfach zum Genießen!!!
    Hab vielen Dank dafür, einfach schön!
    Sei ganz herzlich gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosi,
    vielen Dank fürs Mitnehmen über diesen wirklich interessanten und vielseitigen Markt. Ich liebe ja solch dörfliche Bauernmärkte sehr. Von einem Zickzackstrauch habe ich auch noch nie etwas gehört. Ist er denn weiter gediehen bei Dir oder hattest Du nur Zweige erstanden?
    Hab einen angenehmen Donnerstag,
    liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Rundgang (die Pferdekoppel habe ich besonders genossen). Solche Märkte mag ich auch sehr gerne, besonders wenn dann noch Handwerker "ihr" Handwerk vorstellen, wie der Schmied, noch besser wenn es um "ausgestorbenes" Handwerk geht, da könnte ich dann stundenlang stehenbleiben.
    Ich bin aber rechtzeitig vor Ort, ich kenne die Landfrauenküche und die lasse ich mir nicht entgehen (lach).
    Schönen Abend
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Rosi, du Liebe,
    es muss wirklich nicht immer weiss sein.
    Die Vorstellung dieses Marktes ist dir toll gelungen.
    Wunderschöne Fotos. Wundervoll die Pferde auf der Koppel.
    Landfrauen kochen immer besonders gut - dort hätte ich
    auch verweilt.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Bilder. Ich vermisse den Schnee nicht, wenn ich deine Bilder mit den Pferden sehe, denke ich direkt an Frühling.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wirklich eine tolle Abwechslung zum Weiß. Es freut mich, dass du dich trotz "Verspätung" doch noch zum Zeigen bereit erklärt hast.
    Sei lieb gegrüßt.
    Jessica

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosi,
    das war eine gute Idee mit den herrlichen Bildern von dem Bauernmarkt! Ja, so langsma reichen die weißen Bilder, auch, wenn sie noch so herrlich aussehen ... jetzt sehnen wir uns nach frühling und der Zeit, wo all diese schönen Märkte wieder stattfinden!
    Danke , daß Du uns mitgenommen hast!
    Mir geht s ählich, ich hänge auch hinterher *schmunzel* ....
    Hab einen schönen Tag und auch einen guten Start in ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosi,
    den Markt hätte ich auch besucht mit all den alten Traktoren und Motorrädern. Und auch die alten Häuser hätte ich mir gerne angesehen, nur die Glastür in dem alten Rahmen aus Sandstein ist richtig hässlich, sowas geht gar nicht.
    Ich wünsche Dir ein wundervolles Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rosi,
    ein Post über einen solch schönen Bauernmarkt kann niemals zu spät sein! Das muss ja wunderbar gewesen sein! Bei uns gibt es auch solche Märkte, allerdings sind die in der Regel etwas kleiner.
    Wobei auch die Landfrauen bei uns da immens was auf die Beine stellen.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  13. Solch eine schöner Post passt in jede Jahreszeit...bei uns im Nachbarstädtchen gibt es einen Bauern- und Handwerkermarkt und ich bin immer wieder begeistert, was dort vom gesamten Dorf auf die Beine gestellt wird und viele Besucher von nah und fern anlockt.
    Danke für deine vielfältigen Eindrücke...die Blech-Kuh ist ja mega. ;-)
    Viele liebe Grüße,
    Marita

    AntwortenLöschen
  14. Schöner Post und auf jeden fall mal etwas sehr kreatives, über solch einen Markt zu berichten...erinnert mich auch sehr an die gegend in der ich wohne.

    Danke für die tollen Eindrücke!

    Beste Grüße aus Stuggi
    Sini

    http://aliceimkleiderschrank.blogspot.de/

    PS: Super witziges Impressum, wirklich klasse gemacht! :D

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rosi,
    ja, den Zickzackstrauch kenne ich auch - das ist wirklich ein dekoratives und ungewöhnliches Pflänzchen. Lebt es bei dir noch? Meines ist mir seinerzeit eingegangen, aber es steht nun immer noch im Vorhaus und sieht fast genauso aus wie zu lebendigen Zeiten ;-)
    Also mich stört's überhaupt nicht, wenn deine Bilder schon vor ein paar Monaten aufgenommen wurden - war schön und hat mir Freude bereitet, durch einen Herbsattag zu spazieren und sich auf dem hübschen Markt umzuschauen, während draußen Minusgrade herrschen! :-)
    Ganz herzliche rostrosige Wochenendgrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/01/namibia-teil-7-hohenstein-lodge-bulls.html

    AntwortenLöschen