Freitag, 6. Januar 2017

Weihnachtsmarkt in Ober - Hilbersheim

*
nun aber wirklich 
Weihnachtsmarkt in Ober -Hilbersheim..
das ist ein ganz besonderer ..da macht (fast) der ganze Ort mit 😏
seit 29 Jahren (Himmel wie die Zeit vergeht ) besuche ich fast jedes Jahr diesen Markt..
ich war beim aller ersten Mal dabei weil eine Bekannte von mir einen Stand hatte und ich wollte sie besuchen.. damals war der Markt noch auf wenige Garagen und Höfe und eine Straße beschrĂ€nkt..

ich war in strömendem Regen dabei.. die Hosen bis an die Knie nass.. im Schneegstöber..als wir MĂŒhe hatten nachher wieder heil nach Hause zu kommen..

und jedes Jahr nachm der Markt an Bekanntheit.. Beliebtheit und Ausmaß zu
die Autos parken am Straßenrand fast bis in den nĂ€chsten Ort und es ist meist eine Einbahnreglung ĂŒber die Orte eingerichtet..auf einer Seite hin.. auf der anderen zurĂŒck 😏

heute sind fast alle Straßen (auf einer Dorfseite) einbezogen.. viele Garagen und Höfe öffnen ihre Tore .. ja manche HĂ€ser sind sogar ganz zu Ausstellungs und VerkaufsrĂ€umen geworden

die Bewirtung wird von den ansĂ€ssigen Vereinen (und Umfeld ) gestemmt zu zivilen Preisen 

gerade abends ist ein besonderer Zauber zu verspĂŒren ..es ist auch samstags bis 21 Uhr und sonntags bis 20 Uhr auf ..
ich kam dieses Jahr auch etwas spÀt an da ich vorher noch in Bingen war ..
so musste ich mich etwas sputen.. habe aber trotzdem viele Bilder mitgebracht..

jetzt habe ich euch "den Mund wĂ€sserig" gemacht.. also nun die Bilder 

 es war schon dunkel als ich ankam..rechts oben das GebĂ€ude war einmal eine SchrotmĂŒhle..
ich habe den unteren "Eingang" genommen
 die Holzsachen sind aus einem StĂŒck gearbeitet ..( wenn ich mich nicht irre 😏 )


ich Ă€rgere mich jetzt dass ich bei dem Stand mit den Miniauren nicht genauer geschaut habe.. hĂ€tte sicher noch etwas fĂŒrs Krippchen finden können ..die großen Ameisen fand ich witzig..


die Preise fĂŒr Essen und Trinken sind zivil.. da es nicht kommerziell betrieben wird sondern von den Vereinen 

die privaten Höfe sind zum grĂ¶ĂŸten Teil liebevoll ausgetaltet 



die ev. Kirche (glaub ich ) die einzige Kirche die ich kenne IN der es noch mal eine Treppe hoch geht 😏
 
die Krippe steht vor der Kirche .. ĂŒber dem Friedhof leuchtet der Mond..und die alten Kirchenfenster sehen wunderschön aus 

 sogar vor dem Gemeindezentum auf der Wiese waren dieses Jahr StĂ€nde..


in einem Hof.. und in einer Scheune im Lebkuchenparadies..
wunderschöne Gestecke in der Garage ..auch die Fenster sind oft liebevoll geschmĂŒckt ..

hier ist in einem Hof eine kleine Gastwirtschaft.. ob sie das ganze Jahr ĂŒber besteht weiß ich nicht..
den Schrank hĂ€tte ichgerne und die Bank .. wenn ich das nötige Kleingeld und den Platz dafĂŒr hĂ€tte 😏
in der Antikscheune war ich dieses Mal nicht.. dort stehen ĂŒber 3 Etagen wunderschöne aufgearbeitet und handgefertigte Möbel .. da könnte man auch einen dicken Geldbeutel gebrauchen..
am Ausgang verabschiedete mich freundlich dann dieser Ziegenbock (oder lachte er mich aus?? ) 😏
vorher hatte ich aber endlich noch den Stand mit den Reibekuchen gefunden hab fast die letzten noch erwischt.. 

* *
*

Kommentare:

  1. Meck, meck, meck, meck guten Morgen Rosi,
    ach ist das schön jetzt noch einen Weihnachtsmarkt, das finde ich ja schon genial.

    Und wenn ich Antik höre, dann könnte ich mich jedes Mal Ă€rgern, dass wir soviele schöne Dinge meiner Großmutter und
    Mutter weggegeben haben, die heute vielleicht in anderen Stuben stehen. Aber man kann nicht alles aufheben.

    Hab ein schönes Wochenende, mit dem Geld, ich glaube hier hat keine nie genug.
    Aber Geld alleine macht auch nicht glĂŒcklich und das letzte Hemd hat auch keine Taschen.

    Aber Geld zu haben, ist ungemein beruhigend.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt nach einem wirklich zauberhaften Weihnachsmarkt bei dem es wirklich ĂŒberall etwas zu entdecken gibt.
    Schönes Wochenende, liebe GrĂŒĂŸe Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rosi,
    Das ist wirklich ein interessanter Weihnachtsmarkt, den wĂŒrde ich auch mal gerne besuchen, allein schon weil er nicht so auf den Kommerz ausgerichtet ist.
    Den Schrank und die Bank hÀtte ich auch mitgenommen, was bei mir aber auch an Platz und Geld scheitert.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja mindestens so schön romantisch aus wie auf "meinem" Lieblingsweihnachtsmarkt!

    Den Schrank und die Bank hÀtte ich auch adoptiert, klarer Fall! ;-)

    Liebe GrĂŒĂŸe vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosi,
    Danke fĂŒr die vielen Infos und feinen Bilder und Beschreibungen. Dieser kleine aber feine Weihnachtsmarkt steht jetzt ganz oben auf der Weihnachtsmarktbesuchsliste im Dezember 2017! ;-)
    Hab ein feines Wochenende,
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kanntest du ihn noch nicht??
      Dann solltest du wirklich mal hin
      aber mit viel Zeit.. da ist man nicht in einer Stunde durch ;)und dauch nicht in zwei

      LG
      Rosi

      Löschen
  6. So viele wunderbare EindrĂŒcke, liebe Rosi, der Besuch hat sich wirklich gelohnt. Wenn sich dann die Preise noch in Grenzen halten, macht es umso mehr Spaß.
    Ein gutes Neues Jahr und liebe GrĂŒĂŸe von Edith

    AntwortenLöschen
  7. Das sind aber schöne kunsthandwerkliche WeihnachtsstÀnde gewesen, so was gefÀllt mir auch sehr gut.Tolle schöne Fotos!
    Schönes Wochenende wĂŒnsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ist das schön dort! WĂŒrde ich in der NĂ€he wohnen, könnte mich wohl auch nur eine saftige Grippe davon abhalten, dieses Weihnachtsdorf zu besuchen.
    Danke fĂŒrs Mitnehmen, Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  9. Ich dachte gerade, du steckst noch in der Blogpause, aus der ich gerade komme, als ich deine Überschrift las. Sehr schön! Auf ein gutes neues Jahr mit vielen schönen Erlebnissen! Herzliche GrĂŒĂŸe Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosi,
    ds ist wirklich ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt, so etwas gibt es hier (glaube ich) nicht. Viel AtmopsphĂ€re undd ganz besondere "StĂ€nde". Ärgere dich nciht, dass du bei den Miniaturen nicht genauer geschaut hast. Mir geht es auch oft so bei MĂ€rkten, da bin ich einfach von der FĂŒlle "erschlagen". Vielleicht ist ja gerade beim NÄCHSTEN Markt (30. JubilĂ€um :-)) das richtige StĂŒckchen dabei. Der Ziegenbock hat dich bestimmt nicht aus, sondern angelacht, der sieht doch total freundlich aus! :-)
    Danke fĂŒr deine lieben WĂŒnsche zum Jahreswechsel - auch dir GlĂŒck und gutes Gelingen fĂŒr alle deine Unternehmungen im Neuen Jahr!
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/01/russisches-wintermarchen-teil-1.html

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosie,
    mir ist auf diesem Weihnachtsmarktspaziergang ein Spruch ins Auge gefallen: "Ich wĂ€re gerne abends so mĂŒde wie morgens!" Diesen Wunsch kann ich nur unterstreichen, denn nicht selten lege ich mich munterer in die Federn, als ich am nĂ€chsten Morgen aufwache. Allerdings bin ich weder ein richtiger Nachtmensch, noch ein richtiger Morgenmuffel.
    Danke fĂŒr den schönen Spaziergang.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rosi,

    so ein besonderer Weihnachtsmarkt ist schön. Danke fĂŒr das Vorstellen und die schönen Fotos die ich genossen habe.

    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Rosi,

    da ist ein Spickzettel vorne drin. Alle Charaktere sind sehr interessant und ich möchte eigentlich keinen missen. Neugier...ja, das ist doch die Menschliche Natur.
    Danke fĂŒr Deinen Kommentar und liebe GrĂŒĂŸe von der Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach.. hihi..
      wegen den BĂŒchern..
      wusste erst nicht was du meinst..
      LG

      Löschen