Montag, 1. Mai 2017

Gartenfreude- Gartenfrust

*
wir waren schon so verwöhnt von der Frühlingssonne und dem Aufblühen der Natur
doch leider war es nicht von Dauer.. Frost und vieler Orten auch Schnee machtem dem ein jähes Ende
😒
da blieb nur noch ..Schäden begutachten und hoffen dass sich das Eine oder Andere wieder erholt

 die obersten Triebe mussten fast alle dran glauben 
(links Bilder von vor ein paar Wochen ..rechts die Schäden)

auch die Hortensie zeigt schlappe Spitzen ..die Akkelei hat es aber unbeschadet überstanden ..
auch auf dem Friedhof hat es meine Pflanzen erwischt

 das Husarenknöpfchen ist wohl ein Totalschaden ..ich hoffe es kommt noch mal von unten heraus  aber heute habe ich gesehen ..es wird wohl nicht draus

 auch hier sind die jngen Trieb ganz erfroren ..ich hatte mich so dran gefreut..denn das Pflänzchen war etwas mickerig

das gelbe Purpurglöckchen hat es auch erwischt 

die jungen Roteichen auf dem Friedhof sind alle erfroren 

.. aber die Gänseblümchen und der Ehrenpreis nicht 😉
die Frau mit der Kanne 😸
wie gut dass ich noch nicht ausgepflanzt habe und meine Neuerwerbungen es auf der Treppe ganz gut haben .. das freut mich sehr
 ich finde es eigentlich unmöglich dass überall die Pflanzen so früh angeboten werden .. man kann sie noch nicht raussetzen und später bekommt man keine mehr


 meine Rose sieht gut aus ..sie ist alt und robust ..das zurückschneiden hat ihr gut getan 

Vergissmein nicht 

das wars für heute noch zu später Stunde.. die Jugend hat so lange in den Mai getanzt 😏
und ich wollte diesen Beitrag doch noch bei Wolfgang verlinken 

* *
*

verlinkt zu

Gartenglück

Kommentare:

  1. Hallo liebe Rosi,
    ja, der Frost ein großes Thema überall. Ich trauere meinem weißen Flieder nach, der im Garten erfroren ist, wirklich ein wunderbarer Fliederbaum, lauter braune Blüten. Aber ich will jetzt nicht auch noch drüber einen Post verfassen.

    Was mich freut ist, dass "meine" Kirschpflaume lauter kleine grüne Früchte trägt und die Bienen haben wohl ordentlich gearbeitet, freu. Der ganze Baum hängt voll mit diesen wundervollen Kirschen. Hoffen wir, dass ich im Juli reichlich ernten kann und Marmelade kochen darf.

    Mit lieben Grüßen auf einen 1. Mai.

    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt, dass man die Pflanzen jetzt so früh angeboten bekommt, auch für den Balkon. Ich habe auch keinen Ort, an dem ich sie so lange aufbewahren kann, bis die Zeit zum pflanzen da ist. Gestern hatten wir noch Minusgrade, aber jetzt geht es bestimmt aufwärts:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rosi,
    bei uns hat der Frost leider ähnlich gnadenlos zugeschlagen, sogar die Triebe des Buchs' sind abgefroren und unser Blauregen wird dieses Jahr nicht blühen. Ich hoffe, dass es jetzt bis zum Winter nicht mehr friert.
    Ich wünsche Dir einen wundervollen 1. Mai.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi,
    so ähnlich sah das bei uns auch aus. Der Frosthauch schlug wohl sogar noch ein 2. Mal zu, daher werde ich demnächst noch einmal darüber berichten. Zum Glück hält sich bei uns jedoch der Schaden in Grenzen.

    Viele liebe Grüße und einen schönen 1. Mai!
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosi, so oder ähnlich sieht es bei mir auch aus. - Besonders die Hortensien (ich habe ein großes Beet in dem es nur Hortensien gibt) hat es hart getroffen. Auch die ersten Triebe an unseren Bäumen sind allesamt erfroren. Da muss die Natur sich mächtig ins Zeug legen, um all diese Schäden wieder zu regulieren. Aber ich bin guter Dinge, dass sie es kann und schafft! - Ich wünsche dir einen schönen 1. Mai! LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosi,
    es ist schon hart in diesem Jahr, was durch den eisigen April alles erfroren ist. Zum Glück hast du nicht alles schon eingepflanzt und die herrlichen, weißen Tränenden Herzen machen sich bestimmt gut, wenn es jetzt endlich etwas wärmer wird.
    Angenehmen Start in den Mai und lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosi,
    der Frost zog in einem breiten Band über Deutschland und Österreich. Viele hat es erwischt - was allerdings für den einzelnen Gärtner keinen Trost darstellt. Aber vielleicht tröstet es Dich, dass die meisten Pflanzen, sofern bereits eingewachsen, sich wieder erholen werden. Die Spitzen sind halt hin. Es wird vermutlich einen Neuaustrieb geben. Ich überlege, ob ich diese Kraftanstrengung der Pflanzen mit etwas Hornspänen oder Komposterde beflügeln bzw. belohnen soll...
    Also, auf den Mai gehofft!
    Einen schönen Monatsbeginn für Dich und herzliche Gartengrüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rosi,
    es ist traurig, wenn man im Garten und auf dem Friedhof all
    die erfrorenen Blüten und Pflanzen sieht. Aber wir müssen vorwärts schauen und darauf hoffen, dass der Mai uns mit weiterem Frost verschont.
    Ich wünsche dir einen guten Start in den Mai
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Es ist schon traurig, liebe Rosi, was der Frost so alles zerstört hat. Man kann nur hoffen, dass die Pflanzen sich erholen. Von einigen Ecken meines Gartens mag ich gar keine Fotos machen. Bei mir hat es vor allen Dingen die Hortensien erwischt. Schön ist Dein 'Pflanzennachschub' auf der Kellertreppe. Eine gute neue Woche und liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosi,

    da hat aber der Frost bei dir tüchtig zugeschlagen. So schlimm war es bei uns nicht. Na gut meine Tränenden Herzen sind hin. Meine Hortensie habe ich schnell noch warm eingepackt. Gestern habe ich sie wieder aufgemacht und zurück geschnitten.
    Mit den Blumen, die immer so zeitig angeboten werden, finde ich auch schlimm. So einiges habe ich auf meinem Balkon gebunkert und den Rest auf meine Fensterbretter.
    Gestern habe ich gehört, das waren die vorgezogenen Eisheiligen. Na hoffentlich!

    Wünsche dir einen schönen Mai
    liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Rosi,

    bei euch scheint der Frost ja echt heftig gewesen zu sein :( Aber glaub mir, die meisten Pflanzen erholen sich wieder! Hier gab es ein Jahr da kam nach dem starken Spätfrost ein furchtbarer Hagelschauer. Die Pflanzen waren abgefroren und die Blüten teilweise zerfetzt. Daher blieb die Pfingstrosenblüte aus, aber selbst in diesem Sommer war es dann bunt und blütenreich!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das sieht ja wirklich übel aus! Hier war's nicht ganz so arg, nur die Hortensien haben etwas gelitten - sie werden sich aber erholen wie es scheint.
    Wir haben hier eher Probleme mit der anhaltenden Trockenheit. Es ist kühl, total windig, bedeckt - aber es regnet einfach nicht. Nur dann und wann ein paar Tropfen - merkt man kaum.

    Was wird das hier?? Westfälische Wüste????

    Trockene Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja..
      hier war es auch wochenlang sehr trocken
      jetzt hat es 2 Tage geregnet
      LG

      Löschen
  13. Das sieht wahrlich nicht gut aus. Die lange Kälte hat Schaden angerichtet, aber ich gebe die Hoffnung immer noch nicht auf, dass uns der Mai endlich die Sonne und die Wärme bringt, nach der wir alle uns so sehr sehnen.
    Liebe Abendgrüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. vielen Dank für eure lieben Kommentare
    es nscheint wohl die Meisten von euch mit dem Frost erwischt zu haben :(
    dann wollen wir mal hoffen dass die Selbstheilungskräfte der Natur wirken
    hier hat es jetzt endlich einmal den ersehnten Regen gegeben
    ich hoffe auch dass die Eisheiligen und die Schafskälte nun glimpflich abgehen
    dann dürfen alle Pflanzen endlich ins Beet

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  15. Hier war es nicht ganz so schlimm, die Hortensien haben ein paar braune Spitzen. Ich hoffe, es sind noch ein paar Blütenansätze übrig geblieben.
    Ansonsten hoffe ich doch jetzt sehr, dass die Sonne bald wiederkommt.
    Dir Danke für Deinen Rundgang, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Rosi, danke für die vielen Kommentare heute bei mir! Das war ja richtig Arbeit!
    Ich habe nicht mitbekommen, dass du im Krankenhaus warst und hoffe nun, dass du wieder auf dem Wege der Besserung bist und es sich um so eine Reparaturgeschichte handelt, wie sie mir noch bevorsteht...
    Ich finde diese Angewohnheit, Sommerblüher schon im april anzubieten auch ätzend....
    Alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;)
      ja es waren Reparaturarbeiten .. hihi.. die Krampfadern aber an beiden Beinen..
      mal sehen ob es hilft
      noch bin ich etwas beeinträchtigt
      LG
      Rosi

      Löschen
  17. Liebe Rosie,
    wir warten auch dringend auf besseres Wetter. Unsere Hortensien haben auch sehr gelitten. Aber so ist die Natur.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  18. Ach ja Rosi, so einen Post habe ich vor Kurzem auch geschrieben, bei mir musste meine Bauernhortensie dran glauben und um meine Kirschernte bange ich immer noch.
    Regen haben wir jetzt auch bekommen (seit 3 Tagen fast ununterbrochen), aber es war hier auch alles ganz, ganz trocken.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  19. es ist wirklich traurig..
    wo man auch hinliest ..
    hoffentlich erholt die Natur sich wieder..solange die Pflanzen wieder austreiben ist ja noch nichts verloren ..
    wenn das nächste Jahr wieder späte Fröste angesagt sind werde ich eher darauf reagieren und noch einmal abdecken
    ich dachte bei uns kommt es nicht so doll
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Rosi,
    einige Deiner Bilder könnten auch in meinem GArten aufgenommen worden sein...Am schlimmsten hat es mich getroffen, dass unser 130jähriger Walnussbaum, der einen so herrlichen Austrieb und bereits Blüten hatte, ganz schlimm betroffen ist - alles schwarz! Pechschwarz!!! Auch meine Kiwi, sie stand schon etliche Jahre und hat so toll gefruchtet!!! - ist total dahin. Ich fürchte, bei ihr ist jede Hoffnung vergebens...Andere Pflanzen haben es wiederum erstaunlich gut weggesteckt...hoffentlich bleibt es dabei...!?!
    Wenn Du Dir alles ansehen möchtest - dieser Link bringt Dich direkt ins Geschehen:
    http://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/2017/04/verpackungskunstler-und-mein.html

    Bleibt und jetzt, zu hoffen, dass wir nicht weitere Frostnächte erleben müssen und dass sich einige der "gebeutelten" Pflanzen wieder erholen werden.
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Rosi, ohjemine so ähnlich sieht es bei mir im Garten auch aus. Die Hortensien bereiten mir Sorge, vermutlich keine Blüten in diesem Jahr. Die Sommermagnolie, gerade wegen der Spätfröste gekauft - die Blütenknospen vermutlich erfrohren - vom Laub ganz zu schweigen - ein trauriger Anblick. Die Rodgersia hängt alle Blätter - aber oh Glück, neben jedem kaputten kommt nun ein Neues. Wir müssen noch ein wenig abwarten - vielleicht gibt es doch noch das ein oder andere kleine Wunder ... Vielen Dank für deinen schönen Bericht. Liebe Grüsse sendet Marion

    AntwortenLöschen