Freitag, 12. Januar 2018

Anna

alles.. nur nicht alltäglich 

mein Vater hat noch immer das Badezimmer so wie es vor 65 Jahren war..
das sieht man sicher nicht mehr alltäglich 😉


ein Ofengesicht 😉

 auch dieser Schulranzen ist wohl nicht mehr oft zu sehen
und wann läuft vor einem mitten im Dezember ein Mensch barfuß und trägt die Schuhe in der Hand ?? 

*****
verlinkt zu 


Kommentare:

  1. Liebe Rosi,
    der alte Badezimmerofen ist sicher nicht mehr alltäglich. Die Schultasche aus Leder ist auch heute noch ein Schmuckstück.
    Aber das ungewöhnlichste ist doch der barfüssige Mann mit den Schuhen in der Hand "wandert er durchs ganze Land".....
    Sachen gibt es, toll!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Wobei man ja sagen muss, dass vor 65 Jahren - ich werde in diesem Jahr fünfundsechzig - ein Badezimmer noch der pure Luxus war. Wir leben damals sehr beengt in einem uralten Haus, wo an Badezimmer nicht zu denken war. Allerdings bekamen wir zwei Jahre später von der amerikanischen Besatzung das eigene Haus zurück und dort hatte mein Großvater schon vor dem Krieg Badezimmer einbauen lassen. In der Nachbarschaft war das nicht unbedingt die Regel. - Der barfüssige Typ hat vielleicht eine Wette verloren?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Lustig, das Ofentürl hat ja wirklich ein Gesicht. Schöne Kindheitserinnerungen werden wach wenn der Badeofen geheizt wurde. Das Heißwasser musste dann für 7 Leute ausreichen. Unseren Ofen gibt es wahrscheinlich nicht mehr.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Rosi,
    was für ein spektakulärer Einstand bei Anna, gleich drei nicht alltägliche Begebenheiten auf einen Streich. Wow!!!
    So einen alten Ofen habe ich schon gar nicht mehr kennengelernt, noch nicht mal als Kleinkind und da bewundere ich deinen Vater, dass er in all den Jahren seinem Ofen treu geblieben ist. Sicher war die Versuchung der Modernisierung so manches Mal vorhanden. Aber so kommen wir nun in den genuss dieser einmaligen Bilder.

    Die Schultasche sieht ähnlich aus wie meine früher war, die aber schon lange, lange nicht mehr existiert. damals wollte ich unbedingt eine "Jungen-Taschen" mit zwei Schnallen und nicht wie für Mädchen gedacht, mit nur einer. Ich habe Rotz und Wasser geheult :)))

    Ich hoffe der Mann, der dort seine Schuhe trägt, ist nicht krank geworden. Auf jeden Fall ein toller Hingucker und ganz sicher auch nicht alltäglich zu bestaunen.

    Ich freue mich sehr, dich bei Anna begrüßen zu dürfen und lasse dir ein ganz dickes Dankeschön hier.
    Herzliche Grüße
    Arti

    PS: Kannst du bitte noch mal nach deinem Link schauen, ich bin immer nur auf meiner Seite gelandet, wäre ja schade, wenn man dich nicht findet!!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosi,
    das sind wirklich keine "Alltäglichkeiten"!! Wie toll, dass der Badezimmerofen deines Vaters so lange gehalten hat, damals gab es offenbar noch echte Qualität. Auch die Schultasche ist ein edles Stück, echtes Leder, so etwas ist heute sehr teuer. Trotzdem bin ich froh, dass die Taschen, die die Kinder heute schleppen müssen, kein so großes Eigengewicht mehr haben.
    Tja, und vielleicht haben den Mann seine Schuhe gedrückt? Ein Bild wie dieses regt jedenfalls die Phantasie an!
    Liebste Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/wei-warm-und-ummantelt.html

    AntwortenLöschen
  6. Also wirklich, da zeigst du uns ganz besondere Leckerbissen !
    An solche Schulranzen erinnere ich mich noch ;-)
    De alte Badeofen mit "Gesicht " ist ein ganz selten gewordener Hingucker.
    Und der Barfüßige ist ein ganz besonders ausgefallenen "Vögel ".
    Was es doch so alles gibt !
    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Das sind drei wunderbare Beispiele, liebe Rosi, für Dinge, die in der Tat nicht alltäglich sind.

    An einen solchen Heißwasserboiler im Bade kann ich mich aber auch noch erinnern und im Bekanntenkreis gibt es einen Mann, der nur barfuß läuft, auch bei Eis und Schnee, er hat eine regelrechte Schuhallergie.

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. ich kenne dieses Öfchen von meiner Oma die das anschürte und der alte Schulranzen ist ein highlight heut zu Tage!
    Barfuss gehen, ich habe eine ganze Familie mit nur offene Badeschlapper ohne Strümpfe gesehen und es war so kalt draussen auf dem Weihnachtsmarkt.Soll das Abhärtung sein!!!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosi,
    da hast Du tolle Beispiele gefunden!
    Solche Badezimmer kenne ich auch noch ;O) Und diese Schulranzsn finde ich heute noch absolut klasse!
    ♡☆♡☆♡☆♡☆♡☆♡
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. die Hingcker des Tages, ja wer sucht - findet sie auch liebe Rosi, ist schon lustig - manchmal auch ein wenig melancholisch wenn man in so alte Erinnerungen hineinblickt, aber schön - denn irgendwann weden sie nicht mehr sein, keiner wird mehr wert darauf legen was ich persönlich eher schade finde.
    warum läuft der Mann barfüß - zu dieser Jahreszeit, nun denn: ob Wette oder Unverträglichkeit oder ein Joke - man weiß es nicht, kenne aber jemanden ders ganze Jahr ohne Strümpfe läuft und sich dabei wohl fühlt - es kann also durchaus nur eine "Eigenart sein"...
    ich kriege schnell kalte Füß! würde also so sicher nicht rumlaufen a b e r in der Sauna - so richtig aufgeheizt - geht man ja auch barfuß in den Schnee..:-)
    alles Liebe Angel

    AntwortenLöschen
  11. Ja, das war auch unser Bodeofen in der Julilenstraße in der Olgastraße hatten wir scon einen Gasboiler. Meine Güte, wie lange ich das schon her und einen Barfußläufer haben wir in der Nachbarschaft, der geht immer so, bei Wind, Schnee und Wetter.
    Ist schon genial, hat aber auch die entsprechenden Füße.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  12. *lach* das mit den Schuhen... ;-)
    Du hast so ein gutes Auge für das Ausser-gewöhnliche...
    Schön!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Rosi,
    interessant deine Bilder...das sind ja wirklich keine Alltäglichkeiten - meinen alten Tornister aus Grundschulzeit besitze ich auch noch. ;-)
    Ein schönes Wochenende für dich - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  14. Das ist wirklich alles nicht alltäglich.
    Barfuß bei diesen Temperaturen möchte ich nicht gehen. Brrr!!! Ich kann mich gut erinnern, als wir noch in Darmstadt wohnten. Dort sahen wir auch einen Mann, der tagein, tagaus, Monat für Monat, Jahr für Jahr in Badeschlappen mit nackten Füßen ging. Abgehärtet war er sicherlich. Ich bin allerdings froh, dass wir Frauen so sehr Schuhe lieben ;-).
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. An das freundliche Ofengesicht im alten Badezimmer meines Elternhauses kann ich mich noch gut erinnern, liebe Rosi! Weißt Du, dass mir gerade beim Anblick Deiner Fotos direkt der Duft von einem Fichtenadelnschaumbad in die Nase gestiegen ist?!! Hihi.. Dir einen schönen Samstagabend. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Was für tolle Bilder, liebe Rosi!
    So einen Badofen kenne ich gar nicht, der ist ja witzig mit dem Gesicht.
    Aber den Ranzen kenne ich, genau so einen hatte mein Mann in der Grundschule. Und der Junior durfte ihn als Mini benutzen, um Schule zu spielen.
    Der Barfußläufer ist ja cool. Das ist ja im Trend und ich habe mal gehört, wenn man sich daran gewöhnt hat, friert man nicht mehr, zumindest so lange man läuft.

    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen