Donnerstag, 21. April 2016

Bettwäsche recycelt

ich muss ja auch mal wieder etwas Kreatives zeigen

meine Tochter hatte Bettwäsche geschenkt bekommen die ihr nicht gefiel..war nicht ihre Farbe ;)
sie hat sie mir weiter gegeben
lange Zeit lag sie nur herum..dann kam mir die Idee
ich wollte für meine Tochter einen Wäschesack nähen
es war eine Wendebettwäsche daher hat er 2 verschiedene Seiten 


unten ist ein stabiler Plastikboden drin


er hat stabile Henkel
 und da sie immer "verirrte"Socken hat habe ich noch einen Sockenbeutel dafür genäht 



er hat einen Henkel und einen Kordeldurchzug

Kommentare:

  1. Eine Superidee von dir und da ich gerade eine Anregung suchte passt sie zu meinen aktuellen Plänen - ich brauche nur ein irgendwie anderes Material, aber das wird sich bestimmt im Haus finden und neu verwerten lassen!

    Seltsam, da schaue ich mich nach Taschen/Beuteln um und denke die ganze Zeit: "Viel lieber möchte ich upcyclen, aber was und wie?" Schwupps schiebst du mich auf das richtige Gleis, lächel...

    Liebe Grüße zu Dir von der heute sonnigen, aber recht kühlen Küste (es ist halt nicht mehr Portugal)
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Hübsche Idee, solche Beutel kann mal einfach immer gebrauchen.LG Maren

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Rosi,
    die großen Stoffstücke von Bettwäsche eignen sich ja prima um etwas Neues daraus zu nähen. Ich habe z. B. einen ganz luftig-leichten Rock für den Garten daraus gewerkelt. Den ziehe ich liebend gerne im Hochsommer an.
    Deine neuen Beutel sind nicht nur praktisch, sondern auch hübsch anzuschauen. Das war eine tolle Idee. Und den Sockenbeutel wird Töchterlein bestimmt besonders schätzen *zwinker*.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine ganz tolle Idee!
    Ausserdem unendlich praktisch.
    Viele Grüße SUSANNE

    AntwortenLöschen
  5. Nicht meine Farbe ;) aber ein toller Wäschesack!!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosi,
    das wäre auch nicht meineFarbe gewesen.
    toll, was du daraus gezaubert hast.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. liebe Rosi,
    eine tolle Idee, als Bettwäsche hätte mir der Stoff auch nicht gefallen.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rosi,
    das ist eine wunderbare Weiterverarbeitung von der Bettwäsche! Schön find ich auch den Extra Sockensack :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Super, liebe Rosi - das ist perfektes Recycling - und passt damit natürlich auch suuuuuuuuper zur Aktion ANL! http://rostrose.blogspot.co.at/2016/04/a-new-life-4-leben-ohne-palmol.html
    Ich hoffe, du magst deinen Beitrag dort verlinken?! :o)
    Dank dir übrigens SEHR für die lieben Zeilen zum Palmölthema. Ja, es ist wirklich erschütternd, wo es überall drin ist. Auf die Art und Weise kicken sich bei mir noch die allerletzten Fertigprodukte aus dem Rennen, aber leider ist das ja nicht bei allen Leuten so - manche können oder wollen weder selber kochen noch selber backen... und wissen gar nicht, was sie dadurch anrichten ... Ja, und du triffst den Nagel auf den Kopf mit deinem Kommentar zum Biosprit! Ein Drama!
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/04/frau-rostrose-im-gudrun-kleid.html

    AntwortenLöschen
  10. Ohhh, das ist eine ausgezeichnete Idee und Du hast sie genial
    umgesetzt, sowohl der Wäsche- als auch der Sockenbeutel sind
    sehr nützlich !!!
    Herzliche Wochenendgrüße Renate

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosi,

    zwei schöne und vorallem recht nutzvolle Beutel hast Du da genäht. Ja, die Sockengeschichte die hatte ich heute auch wieder. In unserer Familie sind die Socken meistens Singles :-))und die Suche nach dem Partner kann dann ich übernehmen.

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Also...ehrlich gesagt, wäre die Farbe auch nicht mein Fall als Bettwäsche gewesen. Schön, was du nun draus gezaubert hast...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. also wenn ich so´ne bettwäsche geschenkt kriege - dann kannst du sie auch zum "umarbeiten" benutzen - nur bitte schenke mir dann nicht das produkt - den stoff möcht ich nichtmal als wäschebeutel ;-P
    xxxx

    AntwortenLöschen
  14. Beate..die bekämst du auch gar nicht ;)
    danke für eure Kommentare..
    ich find den Stoff gar nicht so übel..ich könnte mir da auch schöne Stuhlkissen für den Sommergarten vorstellen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rosi,
    toll, das du eine Verwendung für die Bettwäsche gefunden hast! ....und so ein Wäschesack ist ja auch praktisch!
    Liebe Rosi, du bleibst natürlich in meinem Lostopf, ob eingeschrieben oder nicht! Du bist ja so eine treue Seele! :-) Obwohl ich das mit der Followerliste nicht verstehe und dem Google friend connect, da du es ja auch auf deinem Blog hast! Ob da etwas nicht richtig eingestellt ist bei dir? Egal.....du bist schon in meinem Lostopf verschwunden :-)))
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. sehr kreativ und toll. Superr tipp.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  17. Bettwäsche ist immer für kreative Arbeiten gut :-)
    Herzliche Sonntagsgrüße läßt Antje bei Dir

    AntwortenLöschen
  18. Das ist eine hervorragende Idee. Es wäre doch zu schade, würde man die Wäsche einfach im Schrank liegen lassen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  19. gute ideen und mit dieser frohen farbe einfach ein hingucker, ich mags :-) bussi, kathrin

    AntwortenLöschen
  20. gute ideen und mit dieser frohen farbe einfach ein hingucker, ich mags :-) bussi, kathrin

    AntwortenLöschen