Dienstag, 30. Januar 2018

Spazierweg am Rhein

... mit und ohne Wasser ­čśë

es kommt gut dass das Thema von "bunt ist die Welt " Wege hei├čt..
gestern ( Sonntag ) bin ich .. nachdem ich meinen Vater nach dem Essen heimgefahren hatte ..
nach Bingen an den Rhein gefahren..
nach dem Hochwasser wollte ich schauen ..
das Wetter war auch ganz passabel.. trotzdem nahm ich meinen Stockschirm mit
er gibt mir etwas Halt bei dem Laufen
viele Leute waren unterwegs ­čśë

in der Unterf├╝hrung zum Rhein gibt es neue Gaffitis ..gefallen mir


die Nahe ist gut"gef├╝llt"

ein bisschen Himmelsblau


die alte Weide ist rigoros beschnitten worden
ich wusste nicht dass sie so kaputt ist und wundere mich eigentlich warum die "Wunde" nicht verschlossen wird .. fr├╝her wurde das immer gemacht..aber vielleicht ist es nicht mehr g├Ąngige Praxis

hier unten sieht man normalerweise eine Plastk ..siehe unten im Link ­čśë
am Rhein

durch das fehlende Laub sieht man jetzt auch die hintere Fassade des NH Hotels sehr gut


der Kormoran war gar nicht so leicht zu erwischen..schwupp schwupp war er weg und tauchte immer ein St├╝ck weiter oben wieder auf
das Cafe des Hotels

randvoll ­čśë
da die untere Promenade noch ├╝berschwemmt war musste ich oben entlang bis zum ehem.Palazzo entlanggehen und dort dann die Treppe hinunter

der Kellerbereich hat wohl trotz zugeklebter T├╝r Wasser gezogen 
warten bis die Welle zur├╝ckl├Ąuft..dann spurten  ­čśë


vor zwei Wochen war meine Tochter dort..da stand die Weide im Wasser


an den Ketten verf├Ąngt sich das Treibholz


auch diese Stadtansicht kann man nur im Winter so sch├Ân sehen


dort hinten war ein Schiff dass sich nicht weiter bewegte
auch schienen viele Leute versammelt..
das machte mich neugierig aber davon sp├Ąter mehr

 das Bild habe ich mir von meiner Tochter ausgeborgt


(Bilder sind anklickbar)

an das Hochwasser von 1955 erinnere ich mich noch ..da war der Bahnhofsvorplatz unter Wasser und zwischen den ersten H├Ąusern in der Stra├če waren Sands├Ącke aufgestapelt ..die Stra├če ab da war aber trocken ..schlimm war auch das Hochwasser von 1970 und von 1988

ich glaube nach 1988 hat die Stadt dann angefangen Spundw├Ąnde hinter der Bahnlinie und an der Nahe aufzubauen 

f├╝r heute erst einmal genug sonst wird es zu viel der Rest kommt morgen oder so ­čśë
verlinkt zu 

Montag, 29. Januar 2018

Gartengl├╝ck

im fremden Garten 

am Freitag waren mein Vater und ich zum Geburtstag eingeladen
meine Bekannte hat ein Haus und auch einen sch├Ânen Garten 
und ausnahmsweise regnete es mal nicht ­čśë

im Vorgarten wuchern Winterlinge und Schneegl├Âckchen 



der Tisch war schon gedeckt 

und volle Platten warteten auf hungrige M├Ąuler ­čśë 

aber dann erregte etwas Anderes meine Aufmerksamkeit
draussen im Garten tollten und jagten sich zwei Eichh├Ârnchen ..
ich war hellauf begeistert

 die Bilder sind leider nicht so gut da ich durch die Scheibe fotografierte 
und auch etwas Zoom benutzte 
sie waren auch viiiel zu flink f├╝r mein Handy
so sind es eher Suchbilder geworden ­čśë
es waren 2 rote und sp├Ąter kam noch ein dunkles Eichh├Ârnchen ..ich h├Ątte am liebsten nur geschaut ..


Kuchen gab es auch noch ..

auf der Heimfahrt fing es dann prompt wieder an zu regnen ..

* *
*
verlinkt zu

eine T├╝r..

f├╝r Novas T in die neue Woche 

sch├Ân sieht sie nicht aus ..aber der Zweck heiligt die Mittel
obwohl das Wasser sich wohl doch seinen Weg gesucht hat ..

verlinkt zu 

Freitag, 26. Januar 2018

Immer noch die Gleiche

.. Chrysantheme

nachdem sie ├╝ber 2 Wochen in der gro├čen Vase stand habe ich nun etwas eingek├╝rzt und in eine kleine Vase gestellt
sie ist immer noch sehr sch├Ân



ein wenig erinnert die Bl├╝te ja auch an eine Schneeflocke.. wenn schon draussen keine fallen ­čśĆ

dann hat meine Amaryllis noch einmal 4 Bl├╝ten bekommen 
zusammen waren das jetzt 12 ..absoluter Rekord ­čśĆ ein St├Ąngel war abgefault das w├Ąren noch einmal 7 Bl├╝ten gewesen ..
(anklickbar)

ohh und beinahe vergessen.. dieses s├╝├če Ministr├Ąusschen habe ich heute auf einem Geburtstag geschenkt bekommen samt B├Ąrchen ­čśĆ

verlinkt zu 

Donnerstag, 25. Januar 2018

Recycling

oder.. (fast ) alles l├Ąsst sich wieder verwenden ­čśë

f├╝r Traude ..
schon im Dezember ist mir beim Aufr├Ąumen (jaa sowas mache ich gelegentlich auch ­čśë )
ein Rucksack in die H├Ąnde gefallen .. er wurde selten benutzt und eigentlich wollte ich ihn verschenken .. doch als ich hineinschaute ergriff mich das Grausen ..
ich h├Ątte nicht gedacht dass ein Teil dass eigentlich ein Markenartikel war sich so pr├Ąsentiert ..
es war wohl eine Beschichtung aufgebracht die sich aufl├Âste 
dass sah so ├╝bel aus und lie├č sich auch nicht entfernen ..
reif f├╝r die Tonne ..

von der Gesamtansicht habe ich gar kein Bild gemacht

doch dann dachte ich.. wenigstens die Gurte kann ich abschneiden ..
dann trennte ich auch noch die Rei├čversch├╝sse grob aus 
die Innentasche (muss dann auch noch fein abgetrennt werden )




den gro├čen Rei├čverschluss von der Seitentasche muss ich noch austrennen 

das gepolsterte R├╝ckenteil habe ich gut ausgeschnitten und werde es als Kissen verwenden wenn ich spazieren gehe ..es ist leicht und nimmt zusammengefaltet nicht viel Platz weg..
ich werde es mir ins Auto legen
 
das war vorerst das was in die Tonne kam ­čśë

dann wissen ja Einige von euch dass ich einen Pflegehund habe ..


Kimbi ist ein lieber Kerl und so brav ..
es gab bisher auch noch keine Probleme mit ihm ..
aber in letzter Zeit hat er Panik vor der Treppe ..er war einige Male wegen seinen Krallen ausgerutscht
und jetzt bekommt man ihn kaum noch zur T├╝r hinaus ..
er schliddert mehr auf dem Hintern die Stufen runter als er sie l├Ąuft
dadurch rutscht er noch mehr 


sein Frauchen hat ihm schon Antirutschsocken gekauft aber bei seinen "Pranken" bekommt er die kaum an 
dieser Tage ist mir eingefallen dass ich noch einen Teppichrest im Keller hatte 
(ich wollte schon nach Klebefliesen Ausschau halten ) 


ich habe schon mit ihm ge├╝bt ..drei mal rauf und runter.. dann hatte er begriffen dass es so besser geht ­čśë
sogar die anderen Treppen ist er ohne Probleme gelaufen 
als er dann abgeholt wurde (von der Schwester seines Frauchens)
hat er sich aber wieder auf den normalen Treppen so ├Ąngstlich angestellt

ich werde auf meiner Treppe noch ein paar Teppichstufen machen und hoffe dann dass er so viel Selbstvertrauen bekommt dass er bei den Nachbarn ganz normal l├Ąuft  

verlinkt zu