Dienstag, 3. Mai 2016

verlorener Garten 2

im Herbst haben wir dann noch den Flieder etwas beschnitten.. die unschönen verwelkten Blütenstande gefielen meiner Schwägerin nicht und sie wollte auch etwas mehr Licht haben
im Sommer ist es allerdings angenehm dass er etwas beschattet..
ein paar Zweige mit Flechten wurden für Dekozwecke aufgehoben


 zum Sperrmüll stellte jemand eine blaue Gartenbank hinaus..in die ich mich gleich "verguckt"habe
also hab ich sie heimgeschleppt..sie war etwas wackelig und teilweise auch morsch..doch mit Schrauben ..Leim .. und etlichen Schichten Lack bekam ich sie einigermaßen stabil.. sie sollte  bei meiner Schwägerin in den Garten .. auch nur zu Dekozwecken..
ich hab noch eine feste Acrylabdeckung obenauf gelegt um die Bank etwas vor Nässe zu schützen..


der Winter war dann sehr mild (fast so wie der letzte) und im Frühjahr sah es dann so aus.. oh Schreck..
(über Winter gings meiner Schwägerin sehr schlecht und sie war mehrmals im Krankenhaus und sogar kurz in Pflege..doch sie wollte wieder nach Hause  und dort erholte sie sich dann auch wieder)

also ran an das Kletttenlabkraut und auch die anderen Unkräuter entfernen
die gesetzten Frühlingszwiebeln zeigen sich nun von ihrer besten Seite..


gute getarnt die gelbe Spinne

Garten im April und im Mai

einige "Baustellen" hat es noch gehabt vor allem die Wiese mit viel Löwenzahn..
zu dem versorgte ich meine Schwägerin auch in einer medizinischen Sache..
doch dann ging es sehr schnell nach einer schlimmen Woche dahei kam sie in die Klinik wo sie nach einer Woche verstarb :(

*
ich hatte gehofft dass die türkische Familie von oben im Haus nach unten ziehen könnte zumal sie auch schon etwas älter waren.. wir hatten schon ausgemacht dass ich ihnen weiter im Garten helfen würde ..doch der Klüngel schlug zu und ein Bedienstetr der Stadt (Gartenamt) bekam die Wohnung zugeschanzt.. er hätte auch gut nach oben ziehen können.. er übernahm allerdings die Wohnung auch komplett.. was meinen Nichten dann natürlich entgegen kam .. 
ok dachte ich.. Gartenamt.. der macht dann auch was im Garten.. doch leider war nicht an dem .. im Jahr drauf sah es so aus.. 


inzwischen mäht er wenigstens den Rasen ab und zu.. das Becken ist wieder voll mit Gras zugewachsen.. nur wenige Blühpflanzen sind noch zu sehen..
eigentlich wollte ich meine Bank noch abholen.. sie stand auch immer noch brav dort..
lieder kam ich nicht dazu und jetzt wo es gänge hat er sie wohl entsorgt :(
*
das ist also mein verlorener Garten 
*

hmm.. eigentlich sollte dieser Post aud die Seite vom verlorenen Garten..aber anscheinend kann man nur einmal auf einer Seite schreiben??Oder kann mir jemand erklären wie es doch geht??

Kommentare:

  1. Liebe Rosi!
    Es ist eine Schande was manche Leute aus einem Fleckchen Erde anstellen können.
    Mir tut sowas immer in der Seele weh und ich kann es nicht verstehen.
    Derzeit sieht der Garten meines Elternhauses genauso vergammelt aus.
    Ich hab vor Jahren vermietet und die Leute lassen inzwischen alles verkommen. Leider bekomme ich sie trotz Eigenbedarfskündigung nicht mehr raus. Sehe leidend zu und hoffe inständig, dass das es irgendwann eine Gerechtigkeit auf Erden gibt.
    Viele liebe Grüße SUSANNE

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie traurig.... Und ich wäre manchmal froh,ich hätte etwas Hilfe im Garten. Er ist gross, schön und ich liebe ihn. aber manchmal sollte man etwas mehr machen, als was ich Zeit habe - und auch investieren mag...
    Tja, und der Mann vom Gartenamt hat wohl genug Garten den ganzen Tag. Schade.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Das ist echt schade, einen Garten so verkommen zu lassen. Ich kann verstehen, dass Du darüber sehr traurig bist, - zumal es auch kein schöner Anblick ist.
    Vielleicht ist der Mann vom Gartenamt mehr theoretisch veranlagt ;-) .
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Eine richtig traurige Geschichte! Mir tun solche vernachlässigten Gärten auch immer so leid. Vor allem, wo es viele Menschen gibt, die gerne einen hätten und nicht drankommen. Und andere Gärten blockieren, die kein Interesse daran haben.
    Die Bank hatte ich auch einmal, die erste in unserem Garten, Geschenk an den Herrn K. Kiefer hält einfach nicht durch. Ich musste auch eine sehr viel schönere im Kaffeegartenstil einmal zurücklassen...
    Übrigens kannst du bei deiner Seite "Verlorener Garten" einen neuen Post aufrufen genau wie im Hauptteil. Ich habe aber auch bei manchen "Unterseiten" den Post komplett kopiert und dann auf der seite eingefügt.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Beim Lesen dieser beiden Beiträge wurde ich sehr traurig. Wie schade um die vielen Arbeitsstunden!
    Ich bin froh, dass mein Garten Eigentum ist und ich nie mehr einen gemieteten Garten herrichten und dann wieder abgeben muss.
    Vielen Dank für diese beiden herzlichen und liebevollen Beiträge.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rois,
    mich macht es auch sehr traurig ....aber, so ist das mit gemieteten Gärten ....ich könnte da auch von erzählen ...zum Glück ist der alte Garten, den wir früher hatten, weit entfernt und ich muss nicht mehr sehen, wie er nun aussieht ...
    Ich wünsche Dir trotzdem noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥
    P.S. warum das hier nicht mit Labels geht, weiß ich leider nicht :O(

    AntwortenLöschen
  7. liebe Rosi,
    das ist aber eine traurige Geschichte!
    Ein Mann vom "Gartenamt", lässt so einen kleinen hübschen Garten einfach verkommen - schade! Und schade um Deine schöne kleine blaue Bank!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. dankeschön
    ..jaa.. ich hätte mich wirklich gefreut wenn fdie türkische Familie die Wohnung bekommen hätte.. die Frau war sehr nett und saß öfter mal auf einen Kaffee bei uns auf der Treppe..

    hmm.. ich schaff es nicht auf die 2 Seite noch einen Post zu bekommen.. egal wie ich es mache.. er landet auf der Startseite..
    jetzt hab ich noch eine Seite dazu gemnacht..
    vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp für mich
    LG
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Ach liebe Rosi,
    eine traurige Geschichte.
    Und einfach so schade um das kleine Gärtchen.
    Ganz liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosi,
    das hatte ich gestern Abend zuerst gelesen und mich dann zurück gearbeitet. Traurig, auch ein Lost Garden. Ich hasse es, einen Garten verlassen zu müssen, allerdings bleibt auch ein bisschen das Gefühl, etwas Gutes für die Natur getan zu haben. Traurig ist es nur, wenn es, wie bei dir, entweder nicht fortgeführt wird oder verwahrlost. Dann war alles umsonst. Sonst könntest du dort vorbei schauen und in alten Erinnerungen schwelgen.
    Mir ist das Gärten verlassen nun schon zwei mal passiert und das dritte mal steht leider bevor...ich sage dazu jetzt nicht viel mehr....:-(
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosi,
    wie schade um den Garten!. Aber zumindest hast Du ja die Erinnerung an die vielen schönen Stunden, die Du mit der Gartenarbeit verbracht hast. Traurig, dass der neue Gartenbesitzer das nicht zu schätzen wusste.
    Wir haben auch solche Nachbarn, deren Grundstück sieht komplett versifft aus - allerdings nennen sie es einfach "Naturgarten". Und ich darf bei mir gegen all das Unkraut ankämpfen, das sich aus diesem "Naturgarten" munter in der ganzen Gegend herum versamt. Die Vorbesitzerin dieses "Naturgartens" war eine alte Frau, die immer alles piccobello gepflegt hatte. Zum Glück muss sie dieses Elend nicht sehen...
    Ich schicke Dir ganz viele liebe Grüsse und wünsche Dir einen schönen, sonnigen Tag.
    Herzlichst,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  12. Ja, schade mit dem Garten .... so viel Mühe und Arbeit und dann das ... :(
    Eine Seite auf einem Blog enthält immer nur einen Beitrag ... Wenn du diesen Teil dazu haben möchtest, dann musst du die "alte" Seite zum Bearbeiten öffnen und den ganzen Beitrag einfach darunter kopieren ... aber die Seiten werden dann schnell unübersichtlich ... Leichter ist es, auf der Seite einfach eine Sammlung mit Links zu den einzelnen Beitragen zusammenzustellen, evt. mit einem kleinen BIld dazu und dann kann sich jeder aussuchen, was und wann er es anschauen möchte ^^

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  13. dankeschön
    ja Gabi
    das hab ich schon befürchtet
    naja.. man kann nicht alles haben ;)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rosi,
    manch einer würde sich so einen kleinen, hübschen Garten wünschen und wieder andere wissen nichts damit anzufangen...

    Ich schicke Dir liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  15. schön romantisch schaut es bei dir aus, liebe rosi!
    schade dass er nicht "für immer" war. ich bin überzeugt, du findest wieder was gleichwertiges!! auf alle fälle!
    ich halte dir die daumen.
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  16. Oh Rosi, das ist wirklich traurig, so ein schönes kleines Gärtchen und dann wird es nicht gepflegt, das tut mir sehr leid. Ich liebe es im Garten zu werkeln, es macht doch auch Spaß zu sehen wie schön alles gedeihen und wachsen kann wenn man sich ein bisschen kümmern tut.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. liebe Rosi,
    wirklich schade um das Stückchen Garten.
    Ich möchte meinen nie mehr missen.
    Hab es fein,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Rosi
    Schön, dass Du die Gartenbank gerettet hast. Ein solches Teilchen gehört doch nicht auf den Sperrmüll. Sie ist wirklich ein toller Hingucker.
    Einen sonnigen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Schlimm, traurig und schade, dass manchen Menschen scheinbar gar nicht bewusst ist, welches Glück sie haben, solch ein Stückchen Natur zu besitzen, bzw. nutzen zu dürfen.
    Lieber sitzen sie wohl in der Bude und daddeln an PC &Co. :((

    Toll, was du draus gemacht hattest und so schade, dass es jetzt nicht weitergeführt wird

    Trotzdem einen schönen Tag wünscht dir Gaby

    AntwortenLöschen
  20. Eine traurige Geschichte, liebe Rosi! Wo Du so viel Liebe und Arbeit hineingesteckt hattest! Leider weiß man das bei gemieteten Objekten nie, wie es kommt ...
    So siehts heute in so einigen Gärten aus und andere haben nur nackte Rasenflächen, wie bei uns im Ort und weiter nichts, da ragt ein Garten, wie der Unsrige, sehr heraus. Die meisten reden sich mit "keine Zeit" heraus oder weil sie berufstätig sind. Aber früher war man auch berufstätig und arbeitete oft sogar noch Samstags und dennoch bauten die Leute sogar eigenes Gemüse an. ;-) Alles eine Frage der Prioritäten!

    Hier gibt es keine Seiten bzw. so genannte "Seiten" kannst Du durchaus erstellen, das sind dann Fix-Seiten - schau einmal in Dein Dashboard! Eine solche Seite unterscheidet sich allerdings von einem Post. Posts erscheinen chronologisch nach Erstellungsdatum. Du kannst aber einen Post durchaus im Nachhinein noch erweitern. In dem Falle hättest Du diesen 2. Post eben in Deinen 1. integrieren müssen. Allerdings wären die Wenigsten dann wohl so weit zurückgesurft in Deinem Blog. Die meisten Blogger schauen nur nach den aktuellen Beiträgen, nur wenige, die - wie ich - auch mal in Archiven blättern. Wirklich schade - aber so ist das leider in dieser schnellebigen Zeit.

    Liebe Grüße nochmals
    Sara

    AntwortenLöschen