Freitag, 24. Juni 2016

auf dem Jakobsberg

*
am Sonntag vor einer Woche war ich bei uns auf dem Jakobsberg
das ist eine Klosteranlage von der aus man einen herrlichen Blick auf das Rheintal hat
die Patres machen einmal im Monat ein Kaffeebuffet (ausser im Winter) und man kann dort Kaffee trinken und Kuchen essen für eine Spende..es wird nicht kassiert ;)
*
der Blick von etwas weiter unten

zwei Bilder sind noch von früher ..nicht wundern dass die Blätter fehlen.. ;)


eine romantische Treppe und die Kuchenauswahl

 man kann aber auch weniger oder gar nichts geben (wenn man kein Geld hat) ich denke es gleicht sich aus da Einige sicher mehr geben.. das Geld wird an der Pforte in einen Kasten geworfen

 ok.. Kuchen 2 x.. ich bin halt ein Krümelmonster :D

die Käsesahne war lecker

 hier ist eine Begegnungsstätte wo man Seminare abhalten kann und die Klassen gerne ihre Reflexionstage gestalten
hier wird zünftig gebacken und gegrillt

Weg zur Wiese..alte Büme und Blick ins Tal

wer findet das Gesicht? ;)

es ist wunderschön dort.. Grillplatz.. große Ballwiese.. ein ein Teich laden zum verweilen ein 

*
Teil 2 kommt später..wird sonst zu viel ;)
ich wünsch euch ein schönes Wochenende ohne Blitz und Donnerwetter
***

Kommentare:

  1. Liebe Rosi,
    ich sehe schon, dort ist es wirklich wunderschön! Alte Gemäuer begeistern mich immer - und ich bin echt froh, dass es bei uns in der Gegend viele davon und auch alte Kloster gibt :)
    Das mit dem Kuchenbuffet ist eine gute Idee und ich finde vor allem sehr gerecht. Das verstehe ich, dass Du gerne 2-mal zugegriffen hast.
    Danke für die schönen Fotos und ein wunderbares Wochenende für Dich und Deine Lieben.
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  2. Lieb Rosi,
    danke für diesen wunderbaren Bilder vom Jakobsberg! Das mit dem kuchenbuffett finde ich auch prima gemacht ....
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das klingt aber schön - und ist es sicher auch.
    So eine Auszeit in alten Gemäuern, die ganz auch meins sind, bei Kaffee und Kuchen und evtl. noch bei guten Gesprächen ... wie wertvoll ist das.
    Liebe WE-Grüße von Gisa ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi,
    das sieht schön, nostalgisch und entspannend aus, mit viel Natur rundherum, einem traumhaften Klostergarten und leckeren Kuchenstückchen, von denen ich mir auch gern etwas genehmigen (und natürlich ein paar Euros dafür spenden ;o)) würde. Ich freu mich schon auf Teil 2!
    Ganz herzliche Rostrosen-Wochenend-Grüße
    von der Traude

    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    https://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/falafel-mit-sesamsauce-und-zwei.html

    AntwortenLöschen
  5. wunderschön. Das warr bestimmt ein schöner Ausflug. Es ist so schön,wenn man so ein schönes ZIEL HAT:
    lg SUSA

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosi!
    Alte Klöster sind sehr faszinierend und auch eine Oase der Ruhe.
    Ich mag ja vor allem auch die hübschen Klostergärten.
    Gut bei deinem Besuch war es gewiss nicht ruhig, aber du würdest ja mit leckerem Kuchen verwöhnt.
    Ein schönes Wochenende für dich!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosi,
    wunderbare Bilder und der Kuchen sieht superlecker aus! Dort ist es wirklich sehr schon, ein besonderer Ort!
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rosi,
    das ist ja eine tolle Idee, ich denke, es wird bestimmt einiges gespendet werden. Und auch wer weniger hat, kommt dort mit dem Kuchen auf seine Kosten.
    Den Jakobsberg kenne ich auch, einmal war ich dort zum Weihnachtsmarkt.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, leider hat das Unwetter ja wieder zugeschlagen, ist schlimm im Moment.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja.. Stromberg hat es extrem erwischt.. ich habe hier vom Fenster die dicken Wolken gesehen..
      hätte aber nicht gedacht was sie anrichten :/
      hier kamen dann nur noch ein paar Tropfen und eimmal blitzen und donnern

      Löschen
  9. Liebe Rosi,
    Danke für's mitnehmen an diesen schönen Ort. Deine Bilder strahlen Ruhe aus und schon fast mystisch ..... Sicherlich ist dieser Jakobsberg ein Ort der Kraft! .... Und wie schön die Idee der Pater mit dem Küchenbüffet, da gab es sicher wertvolle Begegnungen beim Geniessen des fantastischen Kuchens...... Da ist die Tür für jeden offen..... So schön in der heutigen Zeit!
    Herzensgrüassli und ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntag
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja schön! Und der Kuchen sieht so lecker aus! Da müsste man unbedingt mal hingehen, wenn man in der Nähe ist!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  11. liebe Rosi,
    danke schön, fürs mitnehmen an diesen schönen Ort.
    Die Idee mit dem Kuchenbufett ist toll und der Kuchen schaut lecker aus.
    noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  12. ich danke euch für eure Kommentare..
    für Gespräche mit den Patres ist an diesem Nachmittag natürlich kaum Zeit
    denn sie bedienen selber.. und es ist viel Andrang..
    und diesmal war ich auch alleine,sonst fahre ich mit meinem Vater und Bekannten hin..
    einen Klostergarten in üblichem Sinne gibt es auch nicht ..aber den schönen Teich an dem man sitzen und die Seele baumeln lassen kann
    ich wünsche euch einen schönen Sonntag hoffentlich Unwetterfrei
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Sieht malerisch aus. Ich war auch schon in einem Kloster für ein paar Tage. Solch ein Aufenthalt kann auch sehr erbaulich sein.

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2016/03/stufen.html

    Die Aussicht von "Deinem" Kloster ist ja traumhaft!

    Bis bald wieder und liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen