Montag, 20. Juni 2016

Paradies aus zweiter Hand.. das versunkene Dorf

*
heute kommt der 2. Teil meines Ausfluges zum versunkenen Dorf..
wenn man am aufgelassenen Friedhof vorbei geht ..auf der alten Dorfstraße..
dann hat man plötzlich diesen atemberaubenden Anblick


es geht dann rechts oder links herum
wir entschieden uns erst einmal für links



man kommt dann zu einem 2. See..in den Tiefen des Bergwassers schlummern die Grundmauern der alten Häuser 
 zwischen den Teichen ist ein schmaler Weg den man begehen kann..und man kommt dann auf die andere Seite
ein Seerosenteppich
wir gingen aber zurück wo wir herkamen und diesmal rechts herum..

diese Steine sollen aus dem alten Dorf sein..allerdings habe ich keine Ahnung wo solche wuchtigen Brocken verbaut gewesen sein könnten

es ging etwas bergauf.. und auch wieder eine Böschung steil hinunter..
die eingebauten Stufen waren kaum eine Hilfe ;) 
nur gut dass meine Tochter mir Stütze war..den schmalen Weg direkt am 3.See entlang konnte man nur erahnen
aber es lohnte sich 

rauf wäre es vielleicht einfacher gewesen ;)
oben links..mannhohe Brennesseln..so große hab ich noch nie gesehen..


ich habe immer versucht die dicken Brummer von Libellen zu erwischen..aber sie waren einfach zu schnell für mich..

da der alte Ortskern versunken ist gibt es nicht viele (sehr) alte Häuser im Ort
diese Tür fiel mir dann aber doch auf

ich war am Ende reichlich ko ;) aber es war wunderschön..
ich hoffe euch hat mein Ausflug auch gefallen.. 

***

Kommentare:

  1. Wunderschöne Naturaufnahmen sind das geworden. Eine faszinierende Gegend dort mit viel Geschichten.
    Der blaue Hauseingang gefällt mir auch sehr, den würde ich hier auch allzu gerne haben wollen.
    Viele liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosi,
    was für ein traumhafter Ausflug mit dir...
    Tut so richtig gut, so was von zu genießen, echt ein Traum wie ich finde!!! Tatsächlich ein atemberaubender Anblick!!!!!
    Dankeschön, dies tat richtig gut, bevor ich jetzt weiter in der Tag
    mit seinen Verpflichtungen starten muss...
    Auf bald Rosi hab mich gefreut,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rosi,
    danke für weitere, wunderschöne Bilder von diesem herrlichen Fleckchen Erde! Ich habe den Rundgang sehr genossen!
    Ich wünsche Dir noch einen wunderbaren Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi
    mir hat er auch sher gefallen und wenn man überlegt da unten sind die Häuser und jetzt ist es wunderschön mit den Pflanzen und Wasser!
    Sehr interssant und spannend war der Rundgang!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. So schöne Bilder von eurem Ausflug. Ei wunderschöner See, tolle Landschaft.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  6. wunderschöne bilder und eine herrliche geschichte, liebe rosi!
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für's Mitnehmen, liebe Rosi! Mir hat es sehr gut dort gefallen. Es muss dort eine ganz verwunschene Atmoshäre herrschen.. hachz! Liebe Grüße und einen sonnigen Sommeranfang, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Ahhhh, da ist ja wieder der tolle Header, da ich den öfters sehen will, nehme ich dich jetzt in meine Blogroll.
    Die Sache mit dem versunkenen Dorf interessiert mich, wenn du magst, dann schreibe mir doch mal, wo das ist. Ich kenne bislang nur die Edertalsperre, der ein ganzes Dorf zum Opfer gefallen ist.

    Doch, das mache ich gerne, solche Wege zu gehen, aber dann mit langen Hosen, denn wenn ich durch das Gras mit nackten Beinen gehe, das überlebe ich fast nicht.Ichbekomme von dem Gras eine derartige Allergie.

    Ja, die Libellen. Bislang konnte ich sie auch nicht erwischen, ich bin mir aber sicher, ich erwische sie noch.

    So nun wünsche ich dir einen wunderschönen Abend.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rooooossssiiiieeeeee,
      wo hast du geantwortet?

      LG Eva

      Löschen
    2. hiiiiier.. ;) (weiter unten..sorry nicht direkt in deinem Kommentar )
      Eva.. das ist in der Nähe von Bingen..weiß nicht ob du unsere Gegend hier kennst ;)
      du kannst mal nach der "Amalienhöhe" suchen..dort sind die Bergschäden beschrieben
      hast du Probleme mit Grasmilben??Die hatten meinem Mann auch immer zugesetzt..
      liebe Grüße
      Rosi

      Löschen
  9. Liebe Rosie,
    hab vielen Dank für den wunderschönen Spaziergang. Ein bisschen unheimlich war mir allerdings zumute. Zu wissen, dass ganz tief in diesem See versunkene Häuser liegen, ist schon ein seltsames Gefühl. Bestimmt gibt es auch viele Geschichten, die sich um das versunkene Dorf ranken.
    Hab einen angenehmen Abend und sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    AntwortenLöschen

  10. Die Natur ist erstaunlich und schön! :)

    AntwortenLöschen
  11. dankeschön..
    Astrid .. da sind wohl nur die Grundmauern ..denke die Häuser wurden abgerissen..
    aber für die Leute damals stell ich es mir schon schlimm vor als sie merkten es senkt sich und die Wände bekommen Risse..
    Angst dass etwas passieren könnte..
    Im vorigen Post siehst du den alten Dorfgrundriss

    Eva.. das ist in der Nähe von Bingen..weiß nicht ob du unsere Gegend hier kennst ;)
    du kannst mal nach der "Amalienhöhe" suchen..dort sind die Bergschäden beschrieben
    hast du Probleme mit Grasmilben??Die hatten meinem Mann auch immer zugesetzt..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rosi,

    das sieht so idyllisch aus. Herrliche Aufnahmen von diesem Ort. Gerne war ich mit dabei.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben hier eine Ortschaft, die dem Tagebau zum Opfer fiel. Jetzt steht als Mahnmal mitten auf dem See eine Art Kirche. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rosi,
    wow - wunderschön und interessant! Werd gleich noch Teil 1 lesen - den hab ich wohl verpasst....
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  15. das ist ein wunderschöner ausflug, tut einfach gut und lieben dank für diese schönen bilder,
    herzlich, kathrin

    AntwortenLöschen