Samstag, 24. September 2016

Weinbergschnecken

*

am Sonntag war ich in einem Nachbarort zur Kirmes..ich habe dort das Heimatmuseum besucht..auf der Rückfahrt kam ich an diesem Aussichtspunkt vorbei ..
um das Panoramabild zu machen bin ich etwas ins Gelände ..
es war am Tag nachdem es endlich geregnet hatte

das hat wohl die Weinbergschnecken zu neuem Leben erwachen lassen..
sie gruben sich aus der Erde heraus in die sie sich vor der Hitze verkrochen hatten
ich hab noch nie sooo viele auf einem Haufen gesehen..

ich musst aufpassen nicht drauf zu treten 



wer kann sie zählen..

ich riskier mal ein Auge ;)

noch halb in der Erde

alter Stumpf mit leeren Schneckenhäusern




die Bilder vom Sonntag kommen auch noch.. irgendwann ;)
***

Kommentare:

  1. Nur Nacktschnecken hat es immer, nicht?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, liebe Rosi,
    Schnecken lassen sich durch Regen hervor locken, gell.
    Aber so viele zusammen habe ich auch noch nicht gesehen.
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rosi,
    ein wunderschöner Naturblick!!!!
    Dankeschön!
    Und du zeigst wie nötig der Regen für Leben aller Art ist...
    Leben erwacht, kann man da nur sagen
    und welche Vielfalt von Leben....
    Sei ganz lieb gegrüßt
    von Monika*
    Ich hab dich immer wieder dankbar im Herzen, du hast mir einiges
    leichter gemacht im Bloggerland mit deiner Hilfe!!! :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi,
    o ja, die vielen Schnecken, die ihre Häuser mit sich herumtragen, ich bin froh, dass sie nur ein Zimmer haben ;-))) Schön sehen sie aus und wir hatten oder haben immer noch so viele davon im Garten und manche sind klitzeklein...
    Dankeschön für Deinen Besuch im Drosselgarten und herzliches Willkommen mit lieben Worten, ich freue mich, dass Dir meine Kreativitäten gefallen,
    wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende mit viel Wohlgefühl
    und schicke sonnige Grüße mit.
    Traudi

    AntwortenLöschen
  5. Solche Bilder liebe ich. Die Schneckenhäuser sind auch einfach zu schön.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. liebe Rosi,
    schöne Bilder hast Du gemacht, bei uns gibt es leider keine Weinbergschnecken, dafür jede Menge Nacktschnecken.
    ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  7. Ganz in der Nähe habe ich auch Weinbergschnecken entdeckt, sie sind ganz offensichtlich neu hinzugezogen...naja...in unserer Gegend ist es aber auch schön...;-). Ich mag Weinbergschnecken sehr gern. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Da habe ich doch mal etwas über Weinbergschnecken geschrieben und immer schön aufpassen, nicht einfach vom Weg wegnehmen, sondern klopfen, ans Häuschen, damit sie sich verkriechen und dann erst wegnehmen. Wenn man die Häuschen vorher wegnimmt, dann zerstört man wichtige Muskeln der Schnecke.

    Meine Freundnis hat ein Schneckenmärchen geschrieben, das muß ich mal veröffentlichen.

    Auch deine Bilder sind so schöne geworden.

    Einen schönen Abend wünscht dir eva

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosi,
    herrliche Bilder hast Du unterwegs eingefangen, danke schön! Weinbergschnecken gibt es hier kaum, kleine Häuserschnecken ja, und Nacktschnecken...
    Ich wünsche Dir einen guten und schönen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Da hast Du aber einige Schnecken entdeckt.
    Ich finde es immer so schrecklich, wenn man aus Versehen auf eine kleine Schnecke tritt und das Häuschen dann so knackst. Das tut mir immer sehr leid. Ich passe daher ziemlich auf, wohin ich trete, doch manchmal passiert es trotzdem.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen