Donnerstag, 13. Oktober 2016

auf dem Friedhof ..

*
ist es durchaus nicht nur trist und traurig..
jetzt ist ja wieder die Zeit wo man Arbeit auf dem Friedhof hat..
ich musste die Gräber meiner Tochter ..und von Mutter und Mann etwas in die Reihe bringen
dabei halte ich aber auch die Augen offen für schöne Motive


gleich hinter der Friedhofskapelle steht diese mächtige Eßkastanie ..
leider sind ihre Früchte fast alle taub

Roteiche und Haselnuss
 der hinterste Eingang fürt durch eine kleine Allee von Roteichen

Eßkastanie oder Maronen

eine einzige Marone habe ich gefunden



*
verlinkt zu
Naturdonnerstag

Kommentare:

  1. Hallo Rosi !
    Erstmal ein großes Kompliment für Deinen Header - unglaublich gemütlich sieht der aus und ich bemerke, dass Du gerne "Holz-Werkzeug" *gg* in der Küche verwendest.
    Aber nun zu Deiner reichen Ausbeute auf dem Friedhof. Sieht ganz toll aus und man glaubt gar nicht, welch eine Vielfalt an Pflanzen bzw. Blumen vorhanden ist.
    Esskastanie - dürfte man die mit nach Hause nehmen vom Friedhof?
    Meine Mutter hat mir immer erklärt, dass man nichts wegnehmen darf, also ich meine damit Pflanzen bzw. Blumen, wenn sie zum Beispiel zu groß geworden sind. Nur der Komposthaufen der durfte sie aufnehmen.

    Vielleicht andere Länder, andere Sitten ;-))

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein..
      man kann alles mitnehmen .. was einem gehört sowieso ;)
      ich habe schon die eine oder andere Pflanze aus dem Kompost gerettet..
      vielleicht war es früher einfach aus Pietät so..
      aber die Zeiten haben sich geändert..
      liebe Grüße
      Rosi

      Löschen
  2. Liebe Rosi!
    Herrlich diese riesigen alten Kastanienbäume. Diese Bäume strahlen so eine unendliche Kraft aus.
    Nur Maronen essen, dass mag ich so gar nicht, aber der Duft des Maronistandes gehört für mich im Herbst auf dem Marktplatz einfach mit dazu.
    Schicke dir liebe Grüßle! Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde auch nach des Spatzenkindes Grab sehen die Tage. Der Gärtner macht dieses zwar regelmässig wunderschön. Aber hingehen, ja, das tu ich dann.....
    Ich liebe Marronis! Jetzt gibt es wieder den Stand des Marronibraters, da muss ich dann auch hingehen 😉
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi,
    wunderbar sind Deine herbstlichen Collagen. Mein Favorit ist das Roteichenblatt, einfach eine fantastische Blattfärbung!
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deinen schönen Beitrag zum "DND"
    Wunderschöne Aufnahmen sind dir dort gelungen, ja, es stimmt auch auf dem Friedhof kann man viel Natur antreffen.
    Esskastanien gibt es bei uns in der Gegend leider nicht, ich finde sie optisch so entzückend :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für deinen schönen Beitrag zum "DND"
    Wunderschöne Aufnahmen sind dir dort gelungen, ja, es stimmt auch auf dem Friedhof kann man viel Natur antreffen.
    Esskastanien gibt es bei uns in der Gegend leider nicht, ich finde sie optisch so entzückend :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ganz schöne Collagen zeigst du. Die letzte mit den Wasserperlen auf den Blättern finde ich sehr passend für den Friedhof.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Also ich finde auch, dass Friedhöfe eher friedliche als traurige Plätze sind. Schöne Bilder hast Du da zusammen gestellt.
    Viele Grüße, ZamJu

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosi,
    das sind herrliche Bilder, die Du vom Friedhof mitgebracht hast. IHr habt schöne alte Bäume da! ICh mag friedhöfe auhc und finde sie auhc überhaupt nicht traurig ... ein ort der Ruhe und Besonnenheit, aber auch ein Ort zum erinnern an all die schönen Zeiten, die wir mit unseren Lieben durchleben durften ...
    HAb einen zauberhaften Nachmittag,
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosi,

    du hast recht, auf einem Friedhof kann man oftmals viele schöne Sachen finden.
    Bei uns stehen viele besondere Bäume. Sie haben sich da die Mühe gegeben und haben Tafeln aufgestellt und Hinweise darauf geschrieben.
    Viele kleine Tiere lieben diesen Waldfriedhof. Sie werden ja nicht gestört.

    Das du Maronen gefunden hast, toll. Deine Bilder gefallen mir alle.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. Ich spaziere auch gern über Friedhöfe, weil dort eine besondere Stille herrscht und es dort meistens auch uralte Bäume gibt, die ich gerne bestaune.

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag Friedhöfe so gerne, aber ich denke, dass das am Alter liegt, meine Mutter möchte das auch.
    Vor allem alte Friedhofe mag ich, besonders die, wo berühmte Menschen lieben und da gibt es doch einige.

    Zuletzt war ich auf dem Friedhof in Cleversulzbach, da liegen die Mütter von Mörike und Schiller ganz in unmittelbarer Nähe von meinen Eltern. Das gab hat jetzt aber 25 Jahre hinter sich und wird wohl aufgelöst werden.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS, der alte FRiedhof in Cleversulzbach auf dem meine Eltern liegen wird zu einem Park gemacht und nur im hinteren Teil werden die Toten beerdigt. Deshalb kann man das Grab auch nicht mehr verlängern.

      Da nur zum Verständnis.

      LG Eva

      Löschen
  13. Auf Friedhöfen findet man schöne alte Gräber und dann mit der Herbsfärbung, wunderschön,Deine Collagen gefallen mir alle.
    Herzliche Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rosi,
    wenn ich das richtig interpretiere, hast Du auch eine Tochter verloren. Dafür möchte ich Dir mein verbundenstes Mitgefühl aussprechen.
    Außerdem hast Du hier wirklich wieder wunderbare Bilder veröffentlicht! Du hast einfach ein Auge für schöne Dinge und das Talent, diese festzuhalten. Dafür vielen Dank an Dich.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rosi,
    es ist schön, dass du beim Besuch auf dem Friedhof auch schönes sehen kannst, so geht es mir auch....
    Du hast wirklich wunderschöne Bilder mit gebracht und tolle Collagen daraus gestaltet. Sie strahlen richtig und geben einem ein schönes
    Herbstgefühl!!!
    Hab ganz lieben Dank dafür, ich werde gleich nochmals schauen gehen in groß!!!
    Herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid, dass du so tiefe Herzensmenschen hergeben musstest, da fühle ich mit dir....Alles Liebe......

      Löschen
  16. Ich finde das auch sehr schön, liebe Rosi, daß Du Dich um die Gräber kümmerst! Diesen modernen Trend, die Asche in alle Winde zu verstreuen, kann ich nicht unterstützen. Der Mensch braucht solche besinnlichen Orte, aber dieser Trend soll ja schon wieder rückläufig sein, ich schätze mal, weil der Mensch doch merkt, daß ihm etwas fehlt. Wir hatten auch immer "richtige" Gräber, dabei wird es auch bleiben!

    Was Eßbares betrifft, haben wir allerdings auch nie etwas vom Friedhof mitgenommen, jedenfalls nicht zum Verzehren, denn der Gedanke ist doch zu grauslig. Aber als Deko finde ich das für mich auch o.k. Die Kastanien verrotten eh, da sich sonst niemand drum kümmert bzw. die Friedhofsgärtner sie irgendwann wegfegen. ;-)

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  17. vielen Dank für eure Kommentare
    Rosi

    AntwortenLöschen