Montag, 2. Januar 2017

zwischen den Jahren ..

.. da schaue ich gerne alte Bilder an und stöbere in Fotoalben ..
früher habe ich in dieser Zeit immer die Fotos vom vergangenen Jahr eingeklebt..
aber irgendwann  hab ich aufgehört und jetzt warten immer noch ganze "Jahrgänge " von Papierbildern darauf aus der Schublade geholt zu werden..
angefangen hatte ich ja schon mal ..

😸
mit den digitalen ist es einfacher.. da muss man höchstens die externe Festplatte anschließen..
allerdings hat das auch so seine Tücken..
so hatte mein Enkel meine große Platte die im Computerregal stand runtergeworfen ..
sie fiel gar nicht tief..
aber sie war kaputt und Bilder eines ganzen Jahres dahin die ich nich noch wo anders abgespeichert hatte..wer denkt auch ab sowas..

dieses jahr hab ich auch nach den Feiertagen wieder gestöbert
und mir mal die alten Weihnachtsbilder angesehen..
wie haben wir früher gefeiert??
Es war alles viel einfacher.. übersichtlicher.. besinnlicher..
mein erstes Bild ist ca 1948 entstanden..
es gibt ein paar Weihnachtskugeln am Baum..Lametta und echte Kerzen..
Geschenke sind keine zu sehen.. aber das war auch sicher nicht üppig..
denn meine Eltern waren froh den Krieg heil überstanden zu haben



ich wollte ich hätte das Schränkchen im Hintergrund.. und die Christbaumspitze noch  😸


eine Krippe gehörte bei uns schon immer dazu.. die Figuren hatte meine Mutter getöpfert..
( ebenso den Kopf an der Wand)
und mein Vater hat den Engelsbogen mit der Laubsäge ausgesägt..
"bunte Teller" gehörten auch zu Weihnachten dazu.. Lebkuchen .. Nüsse .. Äpfel und etwas an Süßigkeiten..


meine Schildkrötpuppe .. leider ist sie mir abhanden gekommen ..doch meine Kinder haben mir eine Replic geschenkt .. am Baum hängen Fondantkringel..das machte dann Spaß abzuschmücken.. aber vorher wurde auch schon mal genascht.. und das Lebkuchenhaus hat meine Mutter gebacken..
aus welchen Jahr das Foto ist weiß ich nicht.. ev.1948 oder 49


den Kaufladen hat mein Vater selber gebaut..
all die Jahre wurde er aufgehoben.. als ich letztens danach gefragt habe hat er mir gesagt..er hat ihn weggeworfen weil er geschimmelt hatte .. 😢
da habe ich mich doch geärgert dass ich ihn nicht vorher mitgenommen habe..



das war wohl das letzte Weihnachtsfest in Flensburg.. da war ich 6 Jahre alt
der Kaufladen ist gefüllt .. die Puppen frisch angezogen ..
ein paar Kleinigkeiten liegen auf dem Gabentisch ..
die Bilder hat meine Mutter gemalt.. und die große Deckenlampe ist auch eine Laubsägearbeit meines Vater.. sie war 2 Stufen hoch und zeigte Jagdmotive..

dann kam der Umzug an den Rhein.. endlich aus einem Zimmer bei fremden Leuten raus in eine richtige eigene Wohnung.. mit Bad und der Toilette im Badezimmer.. nicht eine halbe Treppe runter 😸


 auch ein Wohnzimmer hatten wir nun .. was für ein Luxus.. 😸
 die Puppen wieder festlich herausgeputzt (ausser den ganz kleinen existiert keine mehr)


diese Puppenstube hat auch mein Vater gebaut.. und sie erschütterte maßgeblich meinen Glauben an das Christkind.. er hatte sie nähmlich bei einem Kollegen gebastelt damit ich es nicht mitbekomme
leider hatten dessen Kinder nach Weihnachten nicht Eiligeres zu tun
als es mir unter die Nase zu reiben..
aber ich besitze sie noch..  😸


und dann kam der Tag an dem ich Weihnachten bestreiken wollte ..
denn meine Mutter hatte beschlossen keinen Baum mehr aufzustellen..
für mich war Weihnachten ohne Baum undenkbar..
entsprechend schlecht gelaunt und "motzig" war ich an der Bescherung..

doch wenige Jahre später sollte ich meinen eigenen Baum aufstellen..



die Anfänge meines Krippchens

auch für meine Kinder gab es bunte Teller.. Puppen die vor Weihnachten geheimisvoll verschwanden und dann frisch gewaschen und eingekleidet unter dem Baum saßen..
 etwas Spielzeug und meist praktische Sachen zum Anziehen
und es gab noch richtigen Winter mit Schnee
hier der Beweis 😸


ich verlinke zu bunt ist die Welt

nach dem Fest

und

Guckloch

zaunblicke-alle-gucklochmotive 

Kommentare:

  1. Hallo Rosi,
    also ich mag Weihnachten als Kind auch sehr gerne, nur gibt es nicht soviele Bilder, die halt alle meine Schwester, muß mal gucken, ob ich da welche bekommen kann.

    Es erinnert mich auch schon ein wenig an mich. 1948, da war ich allerdings noch nicht auf der Welt. Ich erinnere mich erst an die Weihnachten in den Jahren ab 1956 und da gabs immer Geschenke, allerdings lagen die nie unter dem Weihnachtsbaum, sondern standen auf dem Wohnzimmertisch.
    Für alle Kinder immerhin fünf stand noch ein bunter Teller dabei. Ich bekam allerdings auch immer die meisten Geschenke, warum, weil ich eben das Nesthäckchen war.
    Nicht ganz einfach, das jüngste Kind zu sein.

    Erinnerungen werden anhand deiner Bilder auch für mich wach.

    Zwecks der Festplatte, da kann man doch noch eventuell etwas retten, oder? Vielleicht im Fachgeschäft?

    Mit lieben Grüßen und einen schönen Tag
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe immer für jedes Kind ein Album gemacht damit sie auch ihre Bilder hatten..
      du solltest wirklich versuchen von deiner Schwester welche zu bekommen.. man kann ja auch Bild vom Bild machen..
      leider lohnt es sich nicht die Festplatte zu reparieren..sie hat einen mechanischen Defekt und das würde sehr teuer
      ich hhatte ja noch Glück.. meine Tochter hat eine defekte Platte mit allen Kinderbildern ihres Ältesten :(
      liebe Grüße Rosi

      Löschen
  2. Meine Erinnerungen an Weihnachten sind nicht so schön.... Nun feiere ich schon lange Weihnachten mit meiner eigenen Familie. Das ist anscheinend so schön, dass immer wieder auch Freunde dabei sind, die Drachenkämpferin mir dem Bodyguard extra anreist.... Danke für deine wunderschönen Erinnerungen
    Alles Liebe für dich im neuen Jahr
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist sehr schön..
      so habt ihr eure eigene Tradition angefangen ;)
      LG
      Rosi

      Löschen
  3. Liebe Rosi,
    wunderbare Erinnerungsfotos sind das. Ja, früher gab es noch das berühmte Abschmücken des Baumes, in dem immer auch etwas Süßes hing. Und natürlich gab es Lametta! ;-)
    Und ab und zu auch richtigen Weihnachtsschnee!
    Herrlich, so in Erinnerungen zu schwelgen...Danke, dass Du uns hast teilhaben lassen daran.
    Guten Wochenstart und liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zum Abschmücken gibt es noch eine Anekdote..
      mein Mann war jahrelang für den Baum verantwortlich..
      er stellte auf und schmückte ab..
      meine Schwiegermutter schenkte jedes Jahr eine Flasche Edelkirsch und Männe langte da beim Abschmücken zu..
      am Ende lag der Baum flach (im Gaten) und Männe auch.. auf dem Sofa 😸
      LG
      Rosi

      Löschen
  4. Oh je...Bilder eines ganzen Jahres kaputt...das klingt schmerzvoll! Schöne Erinnerungsfotos! An das Weihnachten in meiner Kindheit erinnere ich mich auch gern zurück...Ein gesundes neues Jahr! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ein sehr schöner Rückblick. Ich kann verstehen, dass Du gerne in alten Bildern stöberst. Deine Fotos sind wirklich etwas ganz besonderes.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Solche alten Bilder sind immer unglaublich spannend. Ich habe auch immer begeistert in Omas alten Fotos gestöbert.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosi,
    ich danke Dir, für diese schöne Zeitreise zurück in unsere Kindheit :O) Ich liebe die alten Bilder so sehr :O)
    Ich wünsche Dir ein frohes, glückliches, kreatives und vor allem gesundes neues Jahr 2017 und freue mich auf das neue Jahr mit Dir und Deinen bezaubernden Posts!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Rosi,
    Oh ich staune, so viele wunderbare Erinnerungen sind in Deinem Besitz und alle würden sie sehr gut in mein Projekt "Guckloch in die Vergangenheit" passen. Ich verlinke sehr gerne für Dich? Schau´ mal rein...Klick
    Schade um die alten Fotos auf der Festplatte.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. es freut mich sehr dsas euch die Bilder gefallen
    und dass sie Erinnerungen wecken..
    LG
    Rosi

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein schöner Rückblick - zwischen den Jahren, genau die richtige Zeit dazu! Man wird sofort zurückversetzt - obwohl alles einfacher und schlichter war - früher war mehr Lametta. ;-)
    Ein lieber Gruß von Katja

    AntwortenLöschen
  11. Was für schöne Erinnerungen, ich kann mich auch noch gut an die verschwundenen, am Heiligabend neu eingekleideten Puppen sowie die selbstgezimmerte und liebevoll eingerichtete Puppenstube erinnern.
    Danke für deinen Post - für 2017 wünsche ich dir alles Gute.
    Viele liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rosi,
    danke, dass du durch dein Album geblätter hast und uns deine vergangenen Weihnachten damit näher gebracht hast.Wunderbare Bilder.
    Ich kann mir gut vorstellen, wie motzig du gewesen bist,
    nachdem du so schöne Christbäume erleben durftest und dann lange keine mehr. Für mich gehört der Baum einfach dazu. Ohne würde es trauig sein. So herrliche,voller Liebe gestaltete Geschenke durften dich begleiten. Schade, dass vieles nicht mehr vorhanden ist. Dennoch werden sie immer einen Platz in deinem Herzen haben.
    Liebe Rosi,ich wünsche dir ein gesundes, glückliches neues Jahr und alles erdenklich Gute.
    Ganz herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  13. Das sind wirklich wunderbare Erinnerungen. Früher habe ich auch ganz viele Fotoalben gebastelt, thematisch zusammengestellt. Inzwischen mache ich mir die Mühe überhaupt nicht mehr. Auf Reisen mache ich manchmal über 1000 Fotos. Auf der einen Seite ist es praktisch, auf der anderen ist es so eine Reizüberflutung, dass ich gar keine Lust habe, sie durchzusehen.
    Wünsche Dir ein glückliches 2017!

    AntwortenLöschen
  14. happy new year liebe rosi!!
    schöne erinnerungen hast du da zusammengestellt! und wie kreativ deine eltern waren! sicher nicht nur aus der not heraus - die dinge sehen zauberhaft aus!
    xxxx

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschöne Erinnerungen! Wie lieb dass Du sie mit uns teilst, danke dafür. Ein friedliches 2017 wünsche ich Dir, mit ganz viel Glück, Gesundheit und Frohsinn :-). Herzlichst, Nata

    AntwortenLöschen
  16. Toll, das Du diese alten schwarz-weiß Fotos noch hast und weißt, wo du sie finden kannst. Ja, das Internet Zeitalter hat so seine eigenen Tücken...
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  17. ...welch schöne Reise in die Erinnerung, liebe Rosi,
    danke, dass du uns teilhaben lässt...eine ähnliche Schildkrötpuppe habe ich auch und es ist die einzige, die ich noch habe...genau so war das, die Puppen saßen frisch eingestrickt und -genäht unter dem Baum...mein Vater hat vor Weihnachten immer sehr gründlich den Keller "aufgeräumt" -jedenfalls verbrachte er viele Abende dort ;-)...ein wunderbares Puppenhaus hat er uns auch gebaut...


    ein frohes und friedvolles Jahr 2017 wünsche ich dir,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  18. Hach, liebe Rosi, mir kommen ein bisschen die Tränen...das ist DAS Weihnachten, dass ich auch kennengelernt habe. Der karge Baum, die bunten Teller, die Schildkrötpuppe, Kaufladen und Korbpuppenwagen...Und auch die Meinungsverschiedenheiten in späteren Jahren...
    Bis ich allerdings selbst einen Baum hatte, sind viele Jahre ins Land gegangen ( und ich war zum 2. Mal verheiratet mit einem Mann, der einen Weihnachtsbaum akzeptierte ). Es ist heutzutage so vieles anders. Aber für die Kinder doch immer noch mit dem alten Zauber.
    Danke für den schönen Post!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach Astrid .. da hast du es ja auch nicht leicht gehabt..
      ja die Kinder erleben heute ganz andere Weihnachten.. aber sicher werden sie auch einmal etwas wehmütig daran zurück denken..
      hoffentlich nicht dass es ihnen dann schlechter geht..
      liebe Grüße
      Rosi

      Löschen
  19. Was für wunderschöne Erinnerungsfotos Du hast, liebe Rosi! Zeigen sie eine heimelige Weihnachtszeit.. hachz!! Alleine der gezackte Rand der alten Fotos ist bezaubernd. Liebe Rosi, ich wünsche Dir von Herzen ein fröhliches, glückliches, gesundes und friedliches 2017. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Rosi,

    beim Anblick deiner Fotos werden auch bei Kindheitserinnerungen geweckt.
    Unser Baum wurde früher auch mit Lametta stets geschmückt.
    Ich hatte mich auch so gefreut, als ich einen selbst gebauten Kaufladen, später eine Puppenküche bekommen hatte. Diese wurde liebevoll tapeziert, meine Mutter nähte Vorhänge für die Fenster und auch meine Puppen erhielten zu Weihnachten immer neue Kleider, selbst gestrickt auf der Strickmaschine.

    Du hast wirklichen einen ganz tollen post erstellt aus diesen vergangenen Jahren, lass dich mal knuddeln. :-)

    Ärgerlich natürlich, dass die FP den kleinen Sturz nicht überlebte. Ich sichere immer alles doppelt auf Festplatten. Habe ich jetzt gerade wieder zwischen den Jahren gemacht.

    Ganz liebe Grüße und ich wünsche dir ein frohes und gesundes Jahr 2017
    Christa

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Rosi, danke für Deinen lieben Kommentar bei mir. Was ist das hier für ein schöner Post. Da werden Kindheitserinnerungen wach. Wir haben auch eine Festplatte mit Fotos die nicht mehr funktioniert. Ich versuche jetzt immer mehrere Speicherorte zu wählen. Das ist schade.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Rosi
    Du weckst mit deinen Fotos Erinnerungen an die Weihnachtsfeiern in meiner Kindheit. Irgendwie waren die schöner als heute. Man hatte viel weniger und war doch zufriedener.
    Vielleicht lassen sich die Bilder auf der Festplatte doch noch durch einen Fachmann retten.
    Habe mich ein bisschen bei dir umgesehen und mich gleich bei dir eingenistet.
    Liebe Grüsse und vielen Dank für deinen Kommentar.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  23. vielen Dank für eure lieben Kommentare..
    es freut mich dass ich Erinnerungen wecken konnte..
    es lohnt sich schon sie hervorzukramen..
    denn sonst sind sie irgendwann verloren
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  24. Früher war eindeutig mehr Lametta!
    Danke, dass du diese Erinnerungen mit uns teilst.
    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen