Donnerstag, 12. Oktober 2017

Bacharach .. im Malerwinkel

Teil zwei (von Bacharach) ..eigentlich ja schon drei
und es wird wohl auch noch Teil vier geben ..denn es sind viiiiel zu viele Bilder ..😉
hinter der Kirche bergauf geht es zu meinem absoluten Lieblingsplatz ..
dem Malerwinkel

 die Ruine der Wernerkirche trohnt ĂŒber dem Ort ..Bacharach hat noch eine sehr gut erhaltene Stadtmauer mit vielen TĂŒrmen rechts oben der Postenturm renoviert und begehbar ..
muss ich irgendwann auch mal hoch ..😉
unten das Steeger Tor 
man biegt von der Hauptstraße nach links ab und kommt in ein in sich abgeschlossenes GelĂ€nde
rechts hohe HĂ€user .. links Felsen und der Aufgang zur Burg Stahleck 
im hinteren Teil durch die Stadtmauer und ein querstehendes GebÀude begrenzt ..
einen Bach hat es auch noch 😉


 die GĂ€rten der HĂ€user zum Bach hin sind liebevoll gestaltet ..auf einer Mauer stehen lauter Wasserkessel 

zu einigen GrundstĂŒcken fĂŒhren kleine idyllische BrĂŒcken 

 
 hinten schließt quer ein langestreckter Fachwerkbau (Hotel) dieses kleine "Tal" ab 
ein herrlicher Dahliengarten gehört dazu 

eine BrĂŒcke ist gesperrt..es hat sich ein Loch aufgetan ..und das altes Fachwerkhaus steht leer ..
der Blick von unten auf das Steeger Tor 
das Hotel von hinten .. in dem GebĂ€ude auf das man dort schaut war frĂŒher die Freie evanglische Gemeinde ..dort war ich als Jugendliche einige Male zur Jugendstunde ..
meine Mutter hatte Kontakte dorthin 
es war etwas umstÀndlich zu erreichen denn wir mussten mit dem Zug anreisen und dann noch durch die ganze Stadt laufen..

hier fließt der Bach durch die Stadtmauer hindurch ..
und jetzt geht es wieder zurĂŒck  ..links unten ..
dreierlei GemĂ€uer 😉 der Schieferfelsen ..eine Stein - (oder Beton ) sĂ€ule .. und ein schmales StĂŒck mit Schiefersteinen gemauert und von Moos ĂŒberzogen ..
ich habe keine Ahnung wovon oder wofĂŒr das einmal war ..
vielleicht um den Hang abzustĂŒtzen 

das Panoramabild ist etwas "verzittert" 😉

 interessant fand ich das schmale hohe Haus links ..da wĂŒrde ich gerne einmal hineinschauen..oben rechts sieht man die Vorderfront 
schöne alte TĂŒren und ein leerstehendes GebĂ€ude 

auch dieses alte Fachwerkhaus wird nicht mehr bewohnt ..ob es wohl noch lange bestehen bleibt??
oben sah man die Seitenansicht hinter der gesperrten BrĂŒcke 


und damit soll es fĂŒr heute genug sein
die Bilder werden durch anklicken grĂ¶ĂŸer  
verlinkt zu 
 
hier könnt ihr nachlesen wo ich entlang gewandert bin

 
 bitte reinschauen ..danke
wenn man gespendet hat kann man die Spende anonym stellen  
* *
*

 

Kommentare:

  1. Ein Fan von Fachwerk kannst du dir bestimmt denken dass mir der Teil auch sehr gut gefallen hat. Solche HĂ€user versprĂŒhen sehr viel Charme und sind von innen bestimmt auch sehr gemĂŒtlich.

    Liebe GrĂŒsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber sehr schön dort mit den FachwerkhÀusern. Es sieht ein wenig aus, wie in Goslar und Quedlinburg.

    Ich denke, dass das leere Fachwerkhaus schon noch bestehen bleibt, schon alleine wegen des Denkmalschutzes.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rosi,
    Bacharach ist ein so schöner Ort, der ist es wert, soviel schöne Bilder zu zeigen! Ich danke Dir herzlich dafĂŒr!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Was fĂŒr wunderschöne alte FachwerkhĂ€user und deine spannende ErzĂ€hlung vin den Gesteine und alten BrĂŒckchen ach du kannst das so toll alles schildern .. das wĂ€re doch so schön wenn das alles restruriert werden könnte aber das Geld fehlt ĂŒberall.
    Wunderbare Fotos sind das vom Malerwinkel!!!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosi,
    Bacharach ist wirklich ein wunderschöner Ort, gerade die FachwerkhĂ€user begeistern mich. Danke fĂŒr's Zeigen.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosi, wieder so ein schöner Spaziergang. Bei dem schmalen Haus muss man gut sein im Treppensteigen! Es wÀre wirklich schade, wenn die alten FachwerkhÀuser nicht erhalten bleiben.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Renate

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosi,
    es ist wirklich sehr bedauerlich, dass fĂŒr so viel Unsinniges Geld ausgegeben wird, aber fĂŒr die Erhaltung, Renovierung, Restaurierung wirklich sehenswerter FachwerkhĂ€user etc. kein Geld da ist!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Und wieder so ein schöner Rundgang - das sieht so hĂŒbsch dort aus.
    Und so wenig Besucher oder tÀuscht das?
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. Danke schön fĂŒrs mitnehmen auf Deinen wunderschönen Spaziergang!
    herzliche GrĂŒsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosi,
    gern bin ich auf Deinen Rundgang durch Bacharach mitgekommen. Schade, wenn so viele HÀuser in einem Ort leer stehen, das tut keinem Ort gut. Hoffentlich finden sich Leute, dieses schöne Fachwerk zu erhalten.

    Liebe GrĂŒĂŸe Burgi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosi,
    danke fĂŒr diese BilderfĂŒlle. Wir mögen diese Gegend sehr und Bacharach hat mir immer gut gefallen. Es ist halt am Rhein so schön!!!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rosi,
    Bacharach ist ja wildromantisch - sowohl vom Aussehen als auch vom Namen her!
    Danke fĂŒr die wieder sehr schönen Bilder, in das schmale Haus wĂŒrde ich auch zu gerne einmal hineinschauen :) Wie es sich dort wohl wohnt und wie z. B. KĂŒche und Badezimmer aussehen?
    Und schade, dass das wunderbare alte Fachwerkhaus unbewohnt ist ...
    Schönes Wochenende!
    Liebe GrĂŒĂŸe, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  13. ....na dann her damit - alles kurzweilig anzuschau´n - schöne Bilder!
    Ein gemĂŒtliches Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen